Zeit für eine Bilanz 

Serie: Kneippen macht Laune – Finale

Eine Frau am offenen Fenster macht auf ihrem Arm eine Klopfmassage nach Kneipp, vor dem Fenster Hecke, Wiese, Bäume, Parkbank, Gartenhütte und andere Gebäude.
+
Mit der morgendlichen Klopfmassage nach Kneipp frisch in den Tag.

Irgendwann geht auch eine schier nicht enden wollende Serie zu Ende. Die Beitragsreihe war ursprünglich auf sechs Teile ausgelegt. Daraus wurden mehr als dreimal so viele. Eine wahre Erfolgsgeschichte. 20 „Kneippsche Anwendungen für Daheim“, die mit ganz einfachen Mitteln und geringem Zeitaufwand in die Praxis umgesetzt werden können. Und bei denen es ganz leicht ist, die Passende(n) für sich selbst herauszufinden. Einfach einige ausprobieren und – ganz wichtig – über einen längeren Zeitraum regelmäßig wiederholen. 

Damit jedoch nicht ungewollt gegenteilige Effekte erzeugt werden, sind allzu lang andauernde Anwendungen zu vermeiden. Die Tipps vom hiesigen Kneipp-Verein dienen da als wertvolle Orientierungshilfe. Immer auch in Verbindung mit den dazugehörigen Videos unter www.kneippbund.de. Und auch dieser Hinweis st noch wichtig: Zwischen verschiedenen Anwendungen sollte jeweils ein zeitlicher Abstand von einigen Stunden eingehalten werden.

Welche Anwendungen zu welcher Tageszeit?

Die zu „neuem Leben“ erweckende morgendliche Klopfmassage am offenen Fenster fördert die Durchblutung und schult die Körperwahrnehmung. Ein Armguss oder eine Oberkörperwaschung in den Morgenstunden regen ebenfalls den Kreislauf an. Das Armbad wiederum, der „Kneippsche Kaffee am Mittag“, wirkt Müdigkeit und Abgeschlagenheit am Nachmittag entgegen. Ein Halswickel, als bewährtes Hausmittel bei Halsschmerzen, kann zu jeder Tageszeit zur Anwendung kommen. Und der kalte Knieguss sorgt am Abend für sanfte Entspannung und hat sich als eine ganz hervorragende Beruhigungs- und Einschlafhilfe  bestens bewährt. Übrigens: In diesem Zusammenhang taucht immer wieder die Frage auf, welche Anwendung ist bei Bluthochdruck und welche bei niedrigem Blutdruck empfehlenswert? Dazu, und zu vielem anderen mehr, haben allen voran die an der Sebastian Kneipp-Akademie ausgebildeten Gesundheitstrainerinnen und Mentorinnen für Ernährung, Wasseranwendungen, Heilkräuter, Bewegung und Lebensordnung eine fachlich fundierte Antwort. Es genügt ein einziger Klick auf www.kneippverein-kempten.de, und es eröffnet sich der gesunde Wissensschatz des Vereins.

Frische-Kick am Morgen: der Kneippsche Gesichtsguss.

Das Schlusswort ist der Vereinsvorsitzenden vorbehalten. Wenn diese Serie jetzt auch zu Ende geht, so Ida-Anna Braun, mit der Weitergabe von inzwischen legendären Kneippschen Erkenntnissen – Kneippen ist seit 2015 immaterielles Kulturerbe – sei damit noch lange nicht Schluss. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Krugzeller Dorfladen erhält höchste Auszeichnung 
Der Krugzeller Dorfladen erhält höchste Auszeichnung 
Weichen Kemptens Bauvorgaben wirklich von denen im Umland ab? 
Weichen Kemptens Bauvorgaben wirklich von denen im Umland ab? 
Corona-Ticker Kempten: Erster Fall der indischen Variante im Oberallgäu
Corona-Ticker Kempten: Erster Fall der indischen Variante im Oberallgäu
Digitaler Impfnachweis: So einfach geht’s! 
Digitaler Impfnachweis: So einfach geht’s! 

Kommentare