1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kempten

Sexueller Missbrauch im Schwimmbad

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kempten - Ein Untersuchungshaftbefehl erging am gestrigen Montag gegen einen 46-jährigen Mann aus Kempten, der am vergangenen Sonntagnachmittag in einem Erlebnisbad ein 7-jähriges Mädchen sexuell missbraucht hatte.

Wie du Polizei mitteilte, war einem Badegast bereits aufgefallen, wie der 46-Jährige sich mehreren jungen Mädchen annäherte und offensichtlich Körperkontakt suchte. Als eines der Mädchen bei einer Annäherung zum Weinen anfing, forderte der 38-jährige Zeuge den Mann auf, sich von dem Kind zu distanzieren. Nach dem Vorfall schilderte das 7-jährige Mädchen ihrem Vater, der sich nur kurz von seiner Tochter entfernt hatte, dass der 46-Jährige sie berührt und u.a. im Genitalbereich angefasst hatte. Der Mann wurde daraufhin von der Polizei Kempten festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der geständige 46-Jährige dem Haftrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt jetzt, ob der 46-Jährige für weitere Taten in Frage kommt.

Zeugen gesucht

Wer hat in den letzten Wochen in Erlebnis- und Freizeitbädern im Raum Oberallgäu oder in den benachbarten Landkreisen ähnliche Wahrnehmungen gemacht? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Kempten unterTel. 0831/9909-0. kb

Auch interessant

Kommentare