Gegen imaginäre Gegner 

Silber für Mika Mathes beim Karate Europa-Cup 

Mika Mathes mit der Kata Gankaku, eine schwie- rige Kata bei der das Gleichgewicht stimmen muss
+
Mika Mathes mit der Kata Gankaku, eine schwierige Kata bei der das Gleichgewicht stimmen muss

Durach/Zell am See – Der Duracher Karateka Mika Mathes startete bei seinem ersten Karate-Wettkampf seit der 14-monatigen Corona-Wettkampfpause im österreichischen Zell am See in seiner Paradedisziplin Kata, dem Kampf gegen imaginäre Gegner. 

Dabei handelte es sich um ein internationales Turnier mit hochklassiger Konkurrenz aus den verschiedensten Ländern. Leider konnte Laurenz Berner aus gesundheitlichen Gründen an dieser Meisterschaft nicht teilnehmen. Mathes ist Teil der Spitzensportfördergruppe der bayerischen Polizei und durfte dieses Mal für den Landesverband Bayern starten. Nach einer intensiven Vorbereitung im Karate-Dojo Durach-Weidach bei Trainer Manfred Krusch konnte sich der 18-jährige Nationalkaderathlet trotz starker Teilnehmerzahl und Konkurrenz ins Finale vorkämpfen. In seinen ersten beiden Runden konnte sich der Kata-Spezialist mit seinen Katas Gojushihosho und Unsu gegen zwei italienische Athleten mit jeweils 5:0 Flaggen durchsetzen.

Im Halbfinale traf er dann auf einen harten Konkurrenten aus dem Gastgeberland Österreich, trotzdem konnte er sich mit der
Kata Gankaku und 3:2 Flaggen den Finaleinzug sichern.

Im Finale traf er dann auf seinen Teamkameraden Lukas Grimm. Leider konnte Mathes trotz seiner souverän vorgetragenen Kata Gojushihodai das Finale nicht für sich entscheiden.

Somit belegt er mit seinen jungen 18 Jahren in der Herrenkategorie einen starken 2. Platz, was den Heimtrainer Manfred Krusch und den Landestrainer sehr freute und eine gute Perspektive für die Zukunft darstellt. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von UFOs und Drohnen: Nicht alles ist, was es zu sein scheint!
Von UFOs und Drohnen: Nicht alles ist, was es zu sein scheint!
Ausbau von 5G ist in Kempten schon fast abgeschlossen
Ausbau von 5G ist in Kempten schon fast abgeschlossen
Rote Karte für die Staatsregierung – Wieder werden die Sehnsüchte junger Menschen enttäuscht
Rote Karte für die Staatsregierung – Wieder werden die Sehnsüchte junger Menschen enttäuscht
Corona-Ticker Kempten: Neue Lockerungen für Landkreis Lindau
Corona-Ticker Kempten: Neue Lockerungen für Landkreis Lindau

Kommentare