Sinnvoller Einsatz

Auch nach Isny werden Gelder aus dem Konjunkturprogramm II fließen. Über die Verteilung der Mittel hat kürzlich der Gemeinderat diskutiert. Das Gymnasium und das Rathaus sollen profitieren.

Aus der Bildungspauschale werden 770000 Euro nach Isny fließen. Sie werden vor allem für energetische Maßnahmen beim Umbau des Gymnasiums eingesetzt. Auch einige kleinere Projekte werden Geld davon erhalten. Die Mittel aus der Infrastrukturpauschale in Höhe von 148000 Euro dürfen nicht ans Gymnasium „angehängt werden.“ Sie stehen für Investitionen im Rahmen des Bildungsprogramms nicht zur Verfügung. Die Verwaltung hat sich in langen Diskussionen darauf festgelegt, auch etwas für das Rathaus zu tun. So ist die Lüftung im großen Sitzungssaal und einigen anderen Räumen bereits 30 Jahre alt. Eine Erneuerung lohnt sich. Zwar spart die Gemeinde pro Jahr gegenüber der alten Anlage nur 5800 Euro und die Amortisierung lässt lange auf sich warten, doch die „Freie Energiestadt Isny“ sollte jede Gelegenheit nutzen, ihren ehrgeizigen Plänen näher zu kommen. 218000 Euro wird das kosten, aber die Gemeinderäte waren bereit, in die neue Anlage zu investieren. In der weiteren Diskussion wurden einige Eckpunkte noch konkreter. Folgende Maßnahmen werden nun bezuschusst: Die energetische Sanierung Gymnasiums mit 901000 Euro; der Anbau am Kindergarten St. Georg in Kleinhaslach mit 130000 Euro; die Isolierung am Nikolai-Kinderhaus mit 10000 Euro und die energetische Sanierung des Rathauses mit 218000 Euro. In der Auflistung ist der Eigenanteil der Stadt bereits mit enthalten, denn keine Leistung gibt es ohne Eigenleistung. Aber um die Zuschüsse zu bekommen, lohnt sich die eigene Investition.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare