Mit oder ohne Verkleidung über die Hindernisse

300 Reiterinnen und Reiter beim traditionellen Reitturnier in Altusried

+
Die glücklichen Gewinnerinnen des Kostümspringens Klasse E: Maya Fingerle vom Reit- und Fahrverein Altusried mit ihrem Pferd Doreen.

Springen, Dressur, mit und ohne Kostüme: In 23 verschiedenen Prüfungen traten über 300 Reiterinnen und Reiter am vergangenen Wochenende in Altusried an. Bis zur Klasse M* in Dressur und Springen gingen die Prüfungen dieses Jahr im Pferdesportpark.

Ein Highlight war das Kostümspringen, das Lokalmatadorin Maya Fingerle gewann.

Bei besten Bedingungen und einem umfangreichen Rahmenprogramm konnten die zahlreichen Zuschauer und Reiter das Turnier genießen. Der Reitverein Altusried stellte seine Schulponys zum Schnupperreiten zur Verfügung und auch das heiß begehrte Jahrmarktkarusell drehte neben dem Springplatz geduldig eine Runde nach der anderen.

Am Sonntag sorgten die Turner des TSV Altusried für Abwechslung und tanzten und sangen auf dem Rasen des Pferde-

sportparks.

Der Reitverein Altusried freute sich über die zahlreichen Erfolge der vereinseigenen Reiterinnen und Reiter. So gewann Maya Fingerle auf Doreen das Kostümspringen, eine Springprüfung Klasse E, und wurde auch für ihre originelle Verkleidung mit Platz 1 belohnt. Außerdem sicherte sie sich in der Springprüfung Klasse E mit Stechen, ebenfalls auf Doreen, den zweiten Platz. So wie Sandra Oberhaus, die mit ihrem Antoine bei einer fehlerfreien Runde in der Stilspringprüfung Klasse A* mit Standard-

anforderung den zweiten Platz belegte.

Mit einer verdient hohen Wertnote von 7,9 erritt Silvia Klein auf Pallas Blue Print den dritten Platz in der Stilspringprüfung Klasse A** und konnte auch in der Springprüfung Klasse A**, wo sich dasjenige Paar an die Spitze setzt, das in kürzester Zeit ohne Fehler den Parcours überwindet, den fünften Platz sichern. Diese Springprüfung wurde dominiert von Altusrieder Reiterinnen.

Auf Platz 1 setzte sich Julia Steck auf Leo mit einer rasanten Runde, dicht gefolgt von Marie-Theres Guggenmos auf Cosima. Und Cosima zeigte auch im Glücksspringen der Klasse L, dass sie springen kann und dabei wirklich schnell unterwegs ist. Die beiden platzierten sich auf Rang 5.

In der Springpferdeprüfung Kl. L stellte Thomas Merk sein Nachwuchspferd Caballo Blanco vor und freute sich über einen guten zweiten Platz. Ein erfolgreicher Tag war es auch für Sabine Meggle (RFV Dietmannsried), die mit Cantara zwei A-Springen gewann und in der Springprüfung Klasse A** auf den dritten Platz ritt.

mp

Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote Festwochengaudi 2018 lockt vor die Linse
Kreisbote Festwochengaudi 2018 lockt vor die Linse
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 1
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 1
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 2
Kreisbote Festwochengaudi  am Mittwoch gut besucht 2
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause

Kommentare