Autoausstellung lockt tausende Besucher in die City

Ein einziger großer Salon

+
Als nahezu gar kein Problem stellte sich der heurige Umzug mancher Auto-Aussteller auf den St.-Mang-Platz heraus. Hier herrscht, wie überall in der Kemptener Innenstadt, großes Interesse an den neusten „Boliden”.

Kempten – Es ist alljährlich die Autoausstellung, die den Reigen der Aktionen des City-Managements eröffnet. Und so strömten auch heuer bei frühlingshaften Temperaturen zahlreiche Besucher den ganzen Samstag über in die Innenstadt.

Neben den Einkäufen konnten sich die Passanten an diesem Tag an unzähligen Ausstellungsflächen von über 20 Fahrzeugherstellern über deren neueste Modelle informieren. Das Angebot der Autohäuser an die Besucher, sich an diesem Tag bequem in trendige Kleinwagen, Limousinen, SUVs oder Cabrios zu setzen und sich über den neuesten Stand der Fahrzeugtechnik zu informieren, wurde von vielen angenommen. Zudem bestand an diesem Tag für die Besucher der Autoausstellung die Möglichkeit, die Fabrikate der unterschiedlichen Hersteller vor Ort zu vergleichen. 

 „Wir sind heuer an einem anderen Standort, aber trotzdem haben wir an neuer Stelle wieder regen Zulauf interessierter Besucher”, sagte Geschäftsführer Stefan Fackler vom Autohaus VW Seitz. Seitz ist seit Jahren Teilnehmer der Autoausstellung und stellt mit seinen Fahrzeugen die größte Ausstellerflotte. Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen am Hildegardplatz mussten einige Aussteller umziehen, aber die illerwärtige Verlagerung scheint der Beliebtheit der Autoschau bei den Passanten nichts anzuhaben. „Wir kommen bei trockener Witterung jedes Mal zur Autoausstellung nach Kempten”, sagte das Ehepaar Mayerhofer, die aus Sonthofen gekommen waren. 

 Aber nicht nur potenzielle Autokäufer kamen an diesem Tag in der Innenstadt auf ihre Kosten. Das Mühlbachquartier wartet an diesem Tag mit der Sonderschau „Rund um’s Zweirad” auf. In der Gerberstraße konnten sich die Passanten über die neuesten Fahrräder und E-Bikes, die aktuellsten Roller und Motorräder informieren und ihre Geschicklichkeit beim Fahren mit einem Segway unter Beweis stellen. Am Ausstellungsstand von Caterham Cars Kempten erfuhr der Besucher zudem, dass für Kempten und seine Umgebung nun Segwaytouren für Gruppen angeboten werden. „Die Teilnahme an der Autoausstellung ist für uns obligat”, sagte Rita Schleyer von CCK, „…denn hier können wir die Besucher dazu animieren, mit unseren beiden Guides einmal eine ganz außergewöhnliche Stadtrundfahrt auf zwei Rädern zu buchen”. In Höhe des Mühlrades gab es an diesem Tag vom Straßencafé und den Sitztreppen vor der Galeria spektakuläre Trail-Shows zu bestaunen und wer sich von dort auf machte zum Forum Allgäu, der flanierte an unzähligen neuen Fahrzeugmodellen vorbei. Dass der Straßenverkehr gerade für Kinder Gefahren birgt, davon konnten sich Besucher an einem Ausstellungsstand vor dem Forum überzeugen lassen. 

Der „Round Table Deutschland”, eine bundesweite Vereinigung selbstständiger junger Männer, hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr hinzuweisen. So lud „Round Table”-Mitglied Boris Zboralski an diesem Tag Passanten dazu ein, im Führerhaus eines großen „Brauhaus-Truck” Platz zu nehmen und die Gefahren des toten Winkels auf diese Weise selbst zu erfahren. Vieles war an diesem Tag in der Innenstadt geboten und die Zurschaustellung des „Heilig’s Blechle” dürfte auch die Minen des Einzelhandels an diesem Frühlingstag erhellt haben. Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare