Geldsegen für Vereine

Sparkasse Kempten verteilt beim Fest des Ehrenamtes mehr als 900.000 Euro

+
Das Evangelische Bildungswerk Südschwaben e.V. gehörte in diesem Jahr zu den 87 gemeinnützigen Organisationen und Vereinen, die sich über eine Spende der Sparkasse Allgäu freuen konnten. V.l. Andreas Hirschle (stv. Vorstandsmitglied Sparkasse Allgäu); OB Thomas Kiechle; Sabine Hammerbacher und Berta Ludwig (aus der Vorstandschaft des Evangelischen Bildungswerks e.V.).

Kempten – „Sie setzen sich für andere ein, sie brennen für andere, dafür wollen wir ihnen heute Abend ganz besonders danken“, mit diesen Worten begrüßte Manfred Hegedüs, Vorstand der Sparkasse Allgäu, die Gäste beim „Fest des Ehrenamtes“ am 11. April im Restaurant „s’Lorenz“, Kempten.

Gekommen waren nicht nur zahlreiche Vertreter von Organisationen, welche im Ehrenamt tätig sind, sondern unter den Anwesenden befanden sich auch etliche Filialleiter der Sparkasse, die vor Ort das Institut vertreten und über die Belange dort draußen bestens informiert sind.

„Den Zusammenhalt in einer wachsenden Region und Stadt nicht zu gefährden, das ist für uns heute die zentrale Aufgabe“, unterstrich der Oberbürgermeister der Allgäumetropole, Thomas Kiechle, der in seiner Eigenschaft als Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse an das Rednerpult trat. Er freue sich, dass die Sparkasse, die ja von der öffentlichen Hand getragen werde, sich in dieser Art und Weise so stark für die Region mache. 

Das sei keine Selbstverständlichkeit, betonte er und dankte gleichzeitig den Ehrenamtlichen für ihr uneigennütziges Wirken. Musikalisch umrahmt wurde das Ehrenamtsfest vom Streichquartett der Sing- und Musikschule Kempten. Akteure des Jugendtheaters Martinszell bereicherten die Veranstaltung mit einem humorvollen Sketch.

Die Region zu unterstützen und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, gehöre zum „genetischen Code“ der Sparkasse. Geld, das in der Region verdient werde, auch hier wieder sinnvoll einzusetzen, das mache Sparkasse auch aus, erklärte Manfred Hegedüs. Die Sparkasse Allgäu ist sowohl im Spendensektor aktiv, tritt aber auch als Sponsor in Erscheinung. 

Der Sparkassen-Fördertopf, in diesem Jahr mit 907.000 Euro gefüllt, wird zu gleichen Teilen auf die Regionen Oberallgäu, Kempten und Ostallgäu, aufgeteilt. 300.000 Euro fließen diesmal in den Bereich Soziales, inklusive Bildung, einem Kernbereich der Förderung, genauso wie die Kultur, die mit 262.000 Euro bedacht wird. 254.000 Euro erhält der Sport und rund 91.000 Euro sind für die Umwelt sowie sonstige Förderungen reserviert. Ob Schützen-, Vogelschutz-, Trachten- oder Sportverein, ob Beratungsstellen für ganz unterschiedliche Themenbereiche, ob Jugend- oder Seniorenorganisationen, ob kirchliche Institutionen, ob Hilfsorganisationen oder Einrichtungen für kranke Menschen, oder Vereine, die sich der Kunst annehmen – auf sie alle und noch andere mehr trifft das zu, wenn Manfred Hegedüs eingangs der Veranstaltung meinte: „Anderen ein Licht sein, das zeichnet viele Allgäuer aus, die sich ehrenamtlich engagieren.“

Hildegard Ulsperger

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Alice hoch drei auf der Burghalde - Bilder zum Märchensommer 
Alice hoch drei auf der Burghalde - Bilder zum Märchensommer 
Das Herzstück der König-Ludwig-Brücke fliegt ein
Das Herzstück der König-Ludwig-Brücke fliegt ein
Schwungvolles Mitmachtheater stellt Burghalde auf den Kopf
Schwungvolles Mitmachtheater stellt Burghalde auf den Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.