Der Sparkurs steht fest

Ganz ohne Polemik ging es nicht ab, als Bürgermeister Rainer Magenreuter am Montag vergangener Woche die überarbeitete Liste der Einsparungen im Verwaltungshaushalt vorlegte . Trotzdem fielen die Kommentare der einzelnen Sprecher grundsätzlich friedlich aus. „Nun ist die Kuh vom Eis“, war einer der Zuschauerkommentare zur Gemeinderatssitzung.

Natürlich hatten die SPD und die Freien Wähler ihr Verhalten noch einmal relativiert und um Verständnis für ihre Haltung gebeten. Der Tenor bei Pitt Hummel und Gebhard Mayer fiel positiv aus und die Begründungen für die Einsparungen im Verwaltungshaushalt waren aufschlussreich. So erläuterte Pitt Hummel noch einmal die Wichtigkeit einer Zinsabdeckung bei der Zuführung aus dem Verwaltung- an der Vermögenshaushalt und Gebhard Mayer schloss sich mit einem Schaubild an, dass den augenblicklich positiven Stand dieses Geldtransfers aufschlüsselte. Durch die Senkung der Kreisumlage und die beschlossenen Einsparungen wird vermieden, dass die Stadt von ihrer Substanz lebt, was wie bei einem Privathaushalt nicht über einen längeren Zeitraum gut gehen kann. Peter Dorn meldete sich ebenfalls zu Wort und meinte dazu: „Wir müssten uns nach der letzten Sitzung eigentlich bei der Abstimmung enthalten, wir werden aber trotzdem zustimmen. Beim Nachjustieren im Laufe des Jahres werden wir aber wieder aktiv.“ Seine Forderung an die Verwaltung und speziell an den Stadtkämmerer: „Wir bitten um einen regelmäßigen Quartalsbericht und einen monatlichen Nachbericht zur Transparenz des jeweiligen Standes.“ „Vor uns liegen investitionsreiche Jahre und wir werden dieses Thema weiter verfolgen“, sagte Kämmer Werner Sing. Zusammenfassend könne man feststellen, dass bei allen zu tätigenden Ausgaben die Stadt relativ gut dasteht und ihren Aufgaben auch nachkommen kann. ms

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare