Spende geht an Mädchenhaus

Vorstandsfrau Petra von Sigriz (2.v.l) und Mitarbeiterin Gudrun Ferstl (rechts) informierten das Fotorun-Team Sabine Sykora (2.v.r.) und Monika Rohlmann (links) über das Mädchenhaus des Vereins Wildwasser. Foto: mosa

Das Mädchenhaus des Vereins „Wildwasser“ in Kempten, auch als „RockRose“ bekannt soll in diesem Jahr vom 2. Fotorun Kempten profitieren. Das Mädchenhaus gibt es seit 14 Jahren in der Stadt. In der Wohngruppe mit acht Plätzen werden Mädchen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren aufgenommen, die aufgrund schlechter Beziehungs- und Erziehungsverhältnisse nicht mehr zuhause leben können.

Zudem gibt es für akute Krisen- und Gefährdungssituationen zwei Plätze für Inobhutnahmen. Petra von Sigriz, Vorstandsfrau von Wildwasser, freute sich über die Zusage. „Wir können jede Unterstützung für unsere Mädchen gebrauchen!“ Das Fotorun-Team hat sich ganz bewusst für diese Einrichtung entschieden. „Obwohl es Wildwasser schon lange gibt, steht das Mädchenhaus mit seiner Arbeit nicht so in der Öffentlichkeit. Daher ist ein wenig Unterstützung sicherlich nützlich“, so die einhellige Meinung von Monika Rohlmann und Sabine Sykora. Erneut Spende Die beiden Organisatorinnen wollen also auch heuer wieder von der Teilnahmegebühr zum Fotorun (25 Euro) ein Fünftel für einen guten Zweck spenden. Im vergangenen Jahr hat die Medienwerkstatt vom Jugendhaus der Stadt Kempten davon profitiert. Das Ergebnis soll dann demnächst vorgestellt werden. Wer es noch nicht weiß: Bei dem Fotorun Kempten handelt es sich um ein Fotoevent für Hobbyfotografen und Profis aus Kempten und „weit darüber hinaus“, wie die beiden Initiatorinnen bereits jetzt wieder an den bereits eingegangenen Anmeldungen ablesen können. Am Samstag, 8. September, haben die Fotofans wiederum acht Stunden Zeit, zwölf Themen in der vorgegebenen Reihe abzulichten – und so eine ganz individuelle Bildstrecke von Kempten darzustellen. Start und Ziel ist diesmal die Villa Viva der Körperbehinderte Allgäu. Auch das gehört zum Konzept der beiden Frauen, die selbst gerne zu Cam greifen: „Im Laufe der Zeit möchten wir den Fotorun an verschiedene soziale Einrichtungen der Stadt andoggen –und damit auch diese Einrichtungen bekannter machen.“ Wer Interesse hat, kann sich gerne über www.maedchenhaus-kempten.de ein wenig genauer informieren. Näheres zum Fotorun gibt es auch im Internet auf der Seite www.fotorun-kempten.de Anmeldungen für den Wettbewerb sind noch bis Freitag, 31. August 2012, möglich.

Auch interessant

Meistgelesen

Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Große Fußstapfen
Große Fußstapfen

Kommentare