Mirjam Horn, Dieter Steinberger und Damen-Team des SV 29 erhalten besondere Ehrung

Mountainbike, Billard und Tennis

+
Die Mannschaft des Jahres, die Tennismannschaft Damen 40 des SV 29 Kempten, eingerahmt von Harald Platz (links), Präsident des Stadtverbands der Kemptener Sportvereine, und Laudatorin Anneliese Antes.

Kempten – Mountainbikerin Mirjam Horn vom RSC Auto Brosch Kempten, Dieter Steinberger vom Billardclub Kempten und die Tennis Damen 40 des SV 29 Kempten sind Kemptens Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2014. Sie wurden am Samstagabend im Rahmen der diesjährigen Sport-Gala im Stadttheater geehrt. Zu den Trägern der Sport-Ehrennadel der Stadt Kempten gesellte sich an diesem Abend Andreas Lasslop vom Postsportverein.

Insgesamt 118 erwachsene Sportlerinnen und Sportler aus Kempten oder Kemptener Vereinen haben 2014 in den verschiedensten Sportarten Erfolge auf bayerischer Ebene bis zum Weltmeister-Titel gefeiert und wurden dafür vor rund 600 Gästen auf der Bühne des Stadttheaters mit Gold-, Silber- bzw. Bronzemedaillen sowie Urkunden ausgezeichnet.

Zum Auftakt gab es erst einmal eine Massage für alle Anwesenden, denn Jasmin Taghanli und Daniel Munding von der ImproTheater-Gruppe „Die Wendejacken“ forderten die Zuschauer auf, sich noch ein bisschen zu bewegen, bevor es losgeht. Danach spielten sie eine Spontan-Szene aus vom Publikum zugerufenen Worten. Es ging um Doping um Curling bei Olympia. Im weiteren Verlauf des Abends hatten „Die Wendejacken“ noch zwei weitere Auftritte. Munding musste eine leidenschaftliche Rede zum Thema „Hallenhalma als Hochleistungssport“ halten – ein Vorschlag, der natürlich auch wieder aus dem Publikum kam. Die beiden Impro-Schauspieler sorgten bei ihren Einlagen für viele Lacher.

Auch die Tanzschule Stiltanz durfte sich im Rahmen der Sport-Gala präsentieren. Die Kinder und Jugendlichen zeigten ihr Können mit einfallsreichen Choreografien im Hip Hop und Ballett und ernteten dafür von den Zuschauern viel Applaus. Gekonnt durch das Programm führte wie schon im vergangenen Jahr das Moderatorenduo Silvia Reich-Recla und Michael Läufle.

Zum 8. Mal fand die Sport-Gala heuer im Stadttheater statt, wie Harald Platz, Präsident des Stadtverbands der Kemptener Sportvereine, in seiner Begrüßungsrede erwähnte. Er betonte auch, dass Erfolge ohne Ehrenamtliche nicht möglich wären, und bedankte sich bei Vereinsvorständen, Trainern und Betreuern für deren Einsatz. Desweiteren begrüßte Platz in Bezug auf die kommende Fusion von TVK und TV Jahn den „mutigen und weitsichtigen Schritt“ und hoffte, dass „wir Sportler den Traum von einer neuen Dreifachturnhalle in der Stadt weiter träumen können“.

„Sport führt Menschen zusammen und baut Brücken“, meinte OB Thomas Kiechle in seiner Rede. Kempten habe mit Sportlern wie Philipp Prestel und Franz Engstler sogar welche, die weltweit erfolgreich seien. Insgesamt gebe es in den Kemptener Vereinen rund 100 verschiedene Sportangebote. 5.000 Jugendliche und 25.000 Erwachsene seien in den Vereinen organisiert, die „alle hervorragende Arbeit leisten“.

Mit den Verleihungen der Bronze-, Silber- und Goldmedaillen (siehe Kasten links) näherte sich der Abend dem Höhepunkt – der Ehrung der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres sowie der Verleihung der Sport-Ehrennadel 2014.

Zehnfacher "Ultraman"

Unter den mit Silber Geehrten waren beispielsweise Xaver Kennerknecht, Kraftsportler vom TVK, der laut Moderator Michael Läufle bereits „zum Inventar“ der Sport-Gala gehöre, und Roland Patzina, der als erster Europäer 2014 zum zehnten Mal am Ultraman auf Hawaii teilnahm: das bedeutet zehn Kilometer Schwimmen, 421 Kilometer Radfahren und 84 Kilometer laufen. Auch die Turner der TG Allgäu waren vertreten, wobei Mannschaftskapitän Florian Schreiber seine erst sieben Wochen alte Tochter Carolina mit auf die Bühne brachte. Die Turner dürfen in der kommenden Saison jetzt übrigens doch zweitklassig Turnen, da aus der ersten Liga ein Team zurückgezogen hat und daher nun der Zweitliga- und der Drittliga-Meister aufrücken.

Bei den Goldmedaillen waren ebenfalls beeindruckende Leistungen dabei. Da war zum Beispiel Ferdinand Ganser, der in seiner Altersklasse Deutscher Bergmeister mit dem Rennrad wurde. Der 62-Jährige vom RSC Auto Brosch Kempten trainiert fünf bis sechs Mal pro Woche. Franz Engstler von der Scuderia Kempten wurde Weltmeister in der Privatfahrerwertung der Tourenwagenweltmeisterschaft. Engstler war übrigens früher Teamkollege von Michael Schumacher und war auch mal schneller. Erstmals bei der Sport-Gala geehrt wurde Philipp Prestel (AMC Kempten). Er wurde Mannschaftsweltmeister der Junioren im Supermoto der Nationen.

Gleich vier Deutsche Altersklassenrekorde stellten die sechs TVK-Schwimmer Dr. Christian Willinsky, Dirk Hofmann, Benjamin Ritter, Christoph Roth, Christoph Fürleger und Erik Hanold in verschiedenen Viererbesetzungen auf. Und auch vier Langstreckenläufer des TV Jahn Kempten waren wieder unter den Goldmedaillen-„Gewinnern“, ebenso wie Christian Delasbé, der Deutscher Minigolfmeister wurde. Bei den 18 Bahnen schaffte er dabei übrigens pro Runde etwa zehn Asse!

Deutscher Meister im Kreuzheben wurde Herbert Rieder vom TVK, der offen zugibt, seit acht Jahren trockener Alkoholiker zu sein.

"Sehr überrascht"

Als „pure Animation für Nichtsportler“ bezeichnete Ferdinand Ganser in seiner Laudatio die Sportlerin des Jahres – Mountainbikerin Mirjam Horn vom RSC Kempten. Sie habe ihre sportlichen Leistungen kontinuierlich gesteigert und betreibe trotz 40-Stunden-Job einen erheblichen Trainingsaufwand von wöchentlich über 15 Stunden. In 2014 habe sie rund 10.000 Trainingskilometer auf dem Mountainbike zurückgelegt und schaffte bei einem Rennen in Kroatien die Qualifikation für die WM 2015. Neben diesem Höhepunkt erwartet sie noch ein weiterer, wenn sie im August ihren langjährigen Freund heiraten wird, wie Ganser verriet. Die Geehrte selbst war jedenfalls sichtlich überrascht über die Ehrung und freute sich riesig.

Sportler des Jahres 2014 wurde Dieter Steinberger vom Billardclub Kempten, der 2014 unter anderem Deutscher Meister im Billard Freie Partie wurde. Da seine sechs älteren Brüder bereits spielten, sei er 1974 „stark vorbelastet“ in den Billardclub eingetreten, erzählte Helmut Stalter in seiner Laudatio. „In den vergangenen 40 Jahren hat Dieter Steinberger rund 100 Bayerische Meistertitel gewonnen“, seinen ersten Titel auf Bundesebene gewann er 1985. Der Titel 2014 war sein Fünfter. Er sei „sehr überrascht“, dass er Sportler des Jahres ist, aber deshalb sei es „umso schöner“.

Ebenfalls „sehr überrascht“ war die Mannschaft des Jahres – die Tennis Damen 40 des SV 29 Kempten. Silke de Vries, Gabi Zirngibl, Susanne Boms, Margit Lerf, Marion Spanner, Bärbel Pitscheneder und Sandra Beck schafften 2014 den Aufstieg in die Regionalliga – die höchste Liga in Deutschland für diese Altersklasse – und erreichten in dieser dann sogleich Platz zwei. Das Team zeichne sich besonders durch Harmonie, Zusammenhalt und Freundschaft aus, sagte Laudatorin Anneliese Antes. Dieses Jahr wollen sie versuchen den Titel zu holen.

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Postsportverein verlieh OB Thomas Kiechle Andreas Lasslop die Sportehrennadel der Stadt Kempten. „Er opfert sei 50 Jahren an zwei bis drei Tagen seine Freizeit, um als Übungsleiter im Postsportverein Freude am Sport zu vermitteln“, so Kiechle. Noch heute stehe er mit fast 80 Jahren einmal in der Woche in der Sporthalle und halte Übungsstunden im Judo. „Man kann sich in diesem Sport wunderbar abreagieren, ohne dass es jemals gefährlich wird – und Du fühlst Dich auch im ganz normalen Leben stark und sicher“, beschreibt Lasslop selbst seine Faszination. 1969 wurde er Deutscher Meister im Judo und 2006 bekam er vom Bayerischen Judoverband den 3. Dan überreicht. „Ich verneige mich vor solch einer großartigen Leistung“, so Kiechle abschließend.

Nach dem offiziellen Teil heizte die „4-voices Band“ im TheaterOben ein und es gab ausreichend Zeit für Gespräche.

Von Melanie Läufle

Meistgelesen

Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Wohnungseinbrüche: Jeder Hinweis kann helfen
Wohnungseinbrüche: Jeder Hinweis kann helfen
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss
LKW-Fahrer mit 2,5 Promille erwischt
LKW-Fahrer mit 2,5 Promille erwischt

Kommentare