Simone Philipp, Nico Drexel und die RSC-Radfahrer sind Sportlerin, Sportler und Team des Jahres

Sportgala: Ehrungen für die Besten der Besten

+
Riesenjubel bei der Mannschaft des Jahres, dem Lightweight Testteam des RSC Auto Brosch Kempten: (v.l.) Laudator und Vereinsvorstand Karl Schlusche, Oliver Mattheis, Dario Rapps, Steffen Greger, Jonas Schmeiser, Rainer Rettner, Marius Jessenberger, Tim Schlichenmaier und Andreas Mayr. Nicht bei der Ehrung dabei sein konnte Kapitän Tobias Erler.

Kempten – Gut eine Woche nach den Kindern und Jugendlichen, sind am Samstagabend auch die erwachsenen Kemptener Sportlerinnen und Sportler im Rahmen der feierlichen Sportgala im Stadttheater von der Stadt für ihre Erfolge im Jahr 2017 geehrt worden.

Insgesamt wurden 30 Gold-, 83 Silber- und 40 Bronzemedaillen überreicht. Über besondere Auszeichnungen durften sich Läuferin Simone Philipp, Karateka Nico Drexel und das Lightweight Testteam des RSC Kempten freuen. Sie wurden zur Sportlerin, zum Sportler bzw. zur Mannschaft des Jahres gekürt. Außerdem wurde Elfriede Baumeister die Sportehrennadel verliehen.

Eröffnet hat die diesjährige Sportgala die Celtic Dance Company, ehe der neue Moderator Lukas Kellner auf die Bühne trat und die Zuschauer gleich mit einem Zaubertrick begeisterte. Dann folgte eine Premiere, denn erstmals begrüßte Hilde John, seit Mai 2017 Vorsitzende des Stadtverbands der Kemptener Sportvereine und damit Nachfolgerin von Harald Platz, die Sportler und Gäste. Bereits seit 37 Jahren gebe es die Sportlerehrung für die Erwachsenen. „Der Abend dient neben der Ehrung auch als Dank und Anerkennung für die vielen Ehrenamtlichen, die sich im Sport engagieren“, so John. Im Namen der Sportvereine dankte sie der Stadt, dass der Wunsch nach der neuen Dreifachsporthalle in Erfüllung gehe, und sie äußerte die Hoffnung, dass auch für die Schnitzelgrube eine Lösung gefunden wird. Dafür erntete sie vor allem aus den Reihen der Kunstturnerinnen und Turner viel Applaus.

153 freudestrahlende Sportlerinnen und Sportler - Teil 1 

 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
Die Sportlerin des Jahres, Simone Philipp (li.) bekommt ihre Auszeichnung von ihrer Freundin Barbara Guranti. © Crispien
Hilde John, Präsidentin des Stadtverband der Sportvereine (re.), gratuliert dem Sportler des Jahres, Nico Drexel. © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Cris pien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien

153 freudestrahlende Sportlerinnen und Sportler - Teil 2

OB Thomas Kiechle (re.) verleiht Elfriede Baumeister die Sportehrennadel. © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien
 © Crispien

Entgegen Kellners Ankündigung, dass er mit einem dreifachen Auerbach(-Salto) die Bühne betreten werde, schritt OB Thomas Kiechle ganz normal zum Rednerpult und meinte lachend, dass er zum Glück nicht wisse, was ein Auerbach sei. Kiechle bezeichnete 2017 als ein erfolgreiches Sportjahr und erinnerte an die Heimspiele der Allgäu Comets vor zahlreichen Zuschauern, die Laufwettbewerbe in Kempten mit teils Teilnehmerrekorden oder auch den von der Stadt ausgerichteten Cambodunum-Cup, der 57 Jugendfußballteams aus vier Nationen nach Kempten gelockt habe. „2017 war auch ein Jahr, in dem 153 Sportlerinnen und Sportler nicht nur den eigenen Namen und den des Vereins, sondern auch den der Stadt Kempten durch ihre Erfolge bekannt gemacht haben“, so der OB. Sport stärke den gesellschaftlichen Zusammenhalt und „unterschiedliche Kulturen und Nationen spielen beim Sport keine Rolle“, betonte Kiechle.

Für Gelächter sorgte dann wieder der Moderator, als er Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller darum bat, mit ihm für die Zeit auf der Bühne per „Du“ sein zu dürfen, damit er nicht so nervös sei. Müller machte den Spaß mit und sorgte seinerseits für Gelächter, als er meinte, allein sein Name sei Verpflichtung und dass er manchmal, wenn er in Afrika sei, enttäuscht empfangen werde, wenn die Menschen bemerken, dass es sich bei ihm nicht um „kleines, dickes Müller“ (ehemaliger Spitzenfußballer Gerd Müller) handle. Der Bundesminister sprach kurz über ein Projekt „Sport und Entwicklung“, über das Sportvereine Partnerschaften mit afrikanischen Mannschaften aufbauen könnten und äußerte den Wunsch, dass auch Kemptener Vereine Partnerschaften mit beispielsweise Gabun oder Südafrika eingehen.

Anschließend startete die Ehrung mit der Verleihung der Bronze- und Silbermedaillen (siehe Liste unten), musikalisch am Flügel begleitet von Seline und Tammy Röll. Sehr stark vertreten waren dabei die Schwimmer und Läufer vom TV Kempten. Zwischen den Ehrungen sorgte „Jonashoch2“ mit „Der Mann mit dem Koffer“ – einer Mischung aus Schauspiel und Akrobatik für Begeisterung beim Publikum. Die Poetry-Slamerin Kelly Streit erntete ebenfalls Applaus.

Nachdem auch die insgesamt 30 Goldmedaillen (siehe Liste unten) überreicht waren, näherte sich die Veranstaltung ihrem Höhepunkt: Die Verleihung der Sportehrennadel und die Auszeichnungen zur Sportlerin, zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres standen an.

Sportehrennadel

„Was sie seit nahezu einem halben Jahrhundert leistet, das können nur Wenige heutzutage vorweisen“, begann OB Kiechle seine Laudatio auf Elfriede Baumeister. Baumeister ist Gründungsmitglied des 1954 gegründeten TV Jahn Kempten und begann im Jahr 1970 als Übungsleiterin für Mädchen im Geräteturnen. Auch als aktive Turnerin hatte sie in den Jahren zuvor Erfolge auf Allgäuer Ebene gefeiert. 1968 wurde sie zur Gau-Kinder-Turnwartin des Turngaus Allgäu gewählt und übte diese Tätigkeit bis 1985 aus. Nachdem sie 15 Jahre lang erfolgreich die TGW-Gruppen des TV Jahn trainiert hatte, übernahm sie 1985 das Kleinkinderturnen (bis 2000) und war zusätzlich von 1978 bis 2006 als Kampfrichterin im Einsatz. Mit Leidenschaft und Herzblut hält Baumeister auch heute mit 81 Jahren noch viermal in der Woche die Gymnastikstunden als Übungsleiterin ab. Auf die Frage, wie lange sie das noch macht, antwortet sie: „Solange der Gesundheitszustand es erlaubt und die Teilnehmer der Gymnastikstunden mir sagen, dass ich nicht aufhören darf.“ Vom Verein, dem Bayerischen Turnverband und vom BLSV hat sie schon verschiedene Auszeichnungen erhalten, nun folgte die Verleihung der Sportehrennadel der Stadt Kempten.

Sportlerin des Jahres

Über die Auszeichnung zur Sportlerin des Jahres durfte sich Läuferin Simone Philipp vom TV Kempten freuen. Ihre gute Freundin Barbara Guranti stellte den Gästen die Sportlerin in einer als Märchen verpackten Geschichte vor und erzählte wie sie nach ihrer ersten Alpenüberquerung vom „alpinen Rausch“ erfasst worden sei, seit Jahren konstant Plätze auf dem Podest erzielt habe und auch Rückschläge gut weggesteckt habe. 2017 wurde Philipp in ihrer Altersklasse unter anderem Deutsche Meisterin im Ultratrail, belegte Platz drei in der Damenklasse und den dritten Platz bei der DM im Ultramarathon. Außerdem nahm sie an der Ultratrail-WM in Portugal teil und wurde zusammen mit ihrem Partner Dritte beim Transalpine-Run in der Mixed-Wertung. Die Sportlerin des Jahres freute sich sehr über die Auszeichnung. Als ihre Freundin mit der Laudatio angefangen habe, sei ihr Puls hochgeschossen. „Diese Ehrung bedeutet mir sehr viel. Ich habe schon lange zu meinem Mann und meiner Freundin gesagt, dass diese Ehrung meine Sportlaufbahn abrunden würde“, verriet sie gegenüber dem Kreisboten. Aufhören wolle sie jetzt aber nicht, „das motiviert mich nur noch mehr“.

Sportler des Jahres

Er sei kein Mensch der großen Worte, er lasse lieber Taten folgen, berichtete Laudator Jayson Schinköthe über den Sportler des Jahres – Karateka Nico Drexel vom TV Kempten. Drexels Talent habe sich schon früh gezeigt und er sammelte Erfolge. Seit 2013 stand er bei jeder Deutschen Meisterschaft auf dem Podest und gewann 2016 mit dem Kumite-Team Deutschlands Bronze auf der WM. 2017 erkämpfte sich Drexel den Deutschen Meistertitel. Dass er immer einen kühlen Kopf auf der Kampffläche behalte, zeichne ihn aus. Mit dieser Auszeichnung habe er nicht gerechnet, meinte Drexel. „Es ist ziemlich cool, von meiner Heimatstadt ausgezeichnet zu werden, in der ich bisher mein ganzes Leben verbracht habe. Das bedeutet mir viel“, so der 25-Jährige.

Mannschaft des Jahres

Der Vorstand des RSC Kempten, Karl Schlusche, hielt die Laudatio auf das Team des Jahres, das Lightweight Testteam des RSC Auto Brosch Kempten. Er gab einen kurzen Abriss über die mittlerweile vierjährige Erfolgsstory und berichtete vom „einmaligen Teamgeist“ der Mannschaft. 2017 sei die bislang erfolgreichste Saison gewesen mit 39 Siegen, 25 zweiten und 18 dritten Plätzen bei Rennen in der höchsten Amateurklasse Deutschlands. Insgesamt 22.000 Renn- und 90.000 Trainingskilometer hätten Andreas Mayr, Tim Schlichenmaier, Tobias Erler, Reiner Rettner, Jonas Schmeiser, Steffen Greger, Dario Rapps, Marius Jessenberger und Oliver Mattheis 2017 hinter sich gebracht und waren zum zweiten Mal in Folge das beste Amateurteam in Deutschland und nun auch Kemptens Mannschaft des Jahres.

Bei Musik von „1hoch2“ klang die Sportgala traditionell im THEaterOben aus.

Melanie Weidle


Goldmedaillen (Die 3 Erstplatzierten bei einer Weltmeisterschaft oder Olympischen Spielen, Deutsche Meister, Europameister und Vize-Europameister, Inhaber von Olympischen, Welt-, Europa- und Deutschen Rekorden):

• Konny Höllein (1. Squash Club Kempten): u.a. Vizeeuropameisterin Damen Ü50

• Andreas Altmann (Schützengesellschaft Hildegardis): u.a. Deutscher Meister Fallscheibe Sportgewehr Selbstlader Kleinkaliber

• Erich Ulm (SV 29 Kempten, Ringen): 1. Platz German Masters Griechisch-römisch AK

• Anton Mayr (SV 29 Kempten, Ringen): 1. Platz German Masters Freistil AK

• Max und Peter Banholzer (AMC Kempten): Mannschafts-Vizeweltmeister im Supermoto der Nationen Junioren

• Katherina Tschitilajewa (TV Kempten, Karate): u.a. Deutsche Meisterin Kumite MK30

• Nico Drexel (TV Kempten, Karate): u.a. Deutscher Meister Kumite Leistungsklasse

• Dieter Steinberger (Billardclub Kempten): u.a. Deutscher Meister im Billard Cadre 47/2

• Simone Philipp (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutsche Meisterin im Ultratrail AK

• Jörg Schreiber (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutscher Mannschaftsmeister im Ultratrail AK

• Uli Morgen (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutscher Mannschaftsmeister im Ultratrail Herren

• Anton Philipp (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutscher Meister im Ultratrail AK

• Thomas Langer (TV Kempten, Laufsport): Vizemannschaftsweltmeister im Berglauf der Senioren

• Gerald Blumrich (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutscher Meister im Ultratrail AK

• Dr. Thomas Miksch (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutscher Meister im Ultratrail AK

• Bernhard Munz (TV Kempten, Laufsport): u.a. Deutscher Meister im Ultratrail AK

• Ali Celik (TSV Kottern, Boxen): Deutscher Meister im Mittelgewicht

• Michael Eifert (TSV Kottern, Boxen): u.a. Deutscher Meister im Halbschwergewicht U21

• Alfred Ledermann (RSC Kempten): Deutscher Meister im Triathlon AK

• Maria Seefried (RSC Kempten): u.a. 1. Platz Masters Cycling Classic World Championship „Straße“ im Radrennsport

• Gerhard Engel (TV Kempten, Ski Alpin): u.a. 1. Platz Deutsche Masters im Super-G Senioren

• Dr. Christian Willinsky (TV Kempten, Schwimmen): u.a. Deutscher Meister im Staffelschwimmen 4x200 Meter Brust, 4x50 Meter Brust und 4x100 Meter Lagen AK

• Dirk Hofmann (TV Kempten, Schwimmen): u.a. Deutscher Meister 50 Meter und 100 Meter Brust AK

• Christoph Roth (TV Kempten, Schwimmen): u.a. Deutscher Meister im Staffelschwimmen 4x200 Meter Brust AK

• Helmut Hauber (TV Kempten, Schwimmen): u.a. Deutscher Meister im Staffelschwimmen 4x50 Meter Brust und 4x100 Meter Lagen AK

• Niklas Martin (TV Kempten, Schwimmen): u.a. Deutscher Meister 100 Meter Schmetterling AK

• Benjamin Ritter (TV Kempten, Schwimmen): Deutscher Meister im Staffelschwimmen 4x200 Meter Brust AK

• Xaver Kennerknecht (TV Kempten, Kraftsport): u.a. Deutscher Meister im Kreuzheben AK

• Robert Endras (TV Kempten, Judo): u.a. Vizemannschafts-Europameister Ü30

Silbermedaillen (Teilnehmer an Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen, 3. Platz bei einer Europa-Meisterschaft, 2. oder 3. Platz bei einer Deutschen Meisterschaft, 1. Platz bei einer Bayer. Meisterschaft, 1. oder 2. Platz bei einer Süddeutschen Meisterschaft, Inhaber von Bayer. Rekorden, Mitglieder einer Nationalmannschaft (A-Kader)):

Peter Brutscher, Cornelia Steiger (beide Schützengesellschaft Hildegardis); Uli Benker, Jürgen Hartner, Martin Hartner, Stefan Haydn, Florian Schreiber, Stephan Urbin, Michael Urbin, Jan Schwäke, Maximilian Eberle, David Niederer, Stephan Eberle, Nicola Graber, Oskar Kirmes, Jonathan Vrolix, Fabien Herzog (alle TG Allgäu); Tobias Schmähling, Julia Rädler, Christian Schröder, Désirée Stenzel, Pauline Haver, Lucas Willinsky, Christoph Fürleger, Lisa Stummer (alle TV Kempten, Schwimmen); Stefan Dragnef (TV Kempten, Karate); Angelo Perri (TSV Kottern, Ringen); Michael Jakob, Helga Probst, Willi Steinberger, Peter Steinberger, Wolfgang Köpf, Van Duc Nguyen (alle Billardclub Kempten); Peter Arentsen (Allgäu Comets); Laida Stümpfle-Torna, Josephine Kratky, Michael Roßberg, Alexander Timakow (alle TV Kempten, Judo); Wolfgang Wäger, Markus Weisse, Edwin Singer, Harald Stecker, Antje Schuhaj, Otto Hörmann (alle TV Kempten, Laufsport); Hannah Geiger, Carina Dick, Laura Dick, Alexandra Nawrocki, Tamara Nawrocki, Nadine Köhler, Franziska Dietrich, Katrin Lucius (alle TV Kempten, Kunstturnen); Gerhard Haspel (TV Kempten, Langlauf); Sabine Gutsell-Pollmann, Leonhard Zieglmeir, Peter Riedel, Roland Simion, Peter Ulbrich, Tobias Piechaczek, Florian Hasler, Philipp Grimm, Manuel Heilgemeier, Katharina Hafner, Fabian Brugger, Sabrina Wolf-Keilhauer, Susanne Angeli, Michaela Kögel (alle Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft); Antje Weinreich, Werner Nussbaumer, Florentine Striegl, David Färber, Tobias Erler, Tim Schlichenmaier, Oliver Mattheis, Carolin Dietmann (alle RSC Kempten); Markus Grimminger (TV Kempten, Kraftsport); Manuela Kämpf, Daniel Frick, Franziska Heiligensetzer (alle Allgäuer Werkstätten); Eugen Braun (Thaiboxen); Alexander Snegur (Brazilian Jiu-Jitsu); Clara Epp, Lisa Holzer (beide TSV Marktoberdorf, Kunstturnen)

Bronzemedaillen (Teilnehmer an Europameisterschaften, 4. Platz bei einer Deutschen Meisterschaft, 2. oder 3. Platz bei einer Bayerischen Meisterschaft, 3. oder 4. Platz bei einer Süddeutschen Meisterschaft, Mitglieder einer Nationalmannschaft (B-Kader), 1. oder 2. Platz bei einer Südbayer. Meisterschaft):

Martin Spöttle, Felix Bückle, Andreas Tronsberg (alle SV 29 Kempten, Ringen); Kevin Schinköthe (TV Kempten, Karate); Hannes Mücklich, Amelie Müller, Lena Messerschmied, Yuri Kasin, Rebecca Spielberger, Thomas Barmetler, Christian Hänsel, Antonia Haver, Luzie Haver (alle TV Kempten, Schwimmen); Ulrike Steinberger-Illison (Billardclub Kempten); Winfried Hoffner (TV Kempten, Judo); Sascha Leitke, Peter Ahne (beide TV Kempten, Laufsport); Thomas Brenner, Herbert Kelz, Werner Kind, Alexander Sonner, Peter Oberhauser, Alfred Steck (alle Königl. Priv. FSG); Jochen Fleschutz, Klaus Fritsch (beide RGA); Jonas Schmeiser, Dario Rapps (beide RSC Kempten); Klaus Osten, Anna-Sabrina Nuber, Teresa Frisch (alle Allgäuer Werkstätten); Christoph Birner, Florian Kiefer, Thomas Hörmann, Andre Maier, Lothar Wörle, Steffen Birner, Bernd ­Scholz, Frank Jakob, Radek Kovacka, Thomas Janci (alle TSV Kottern, Tennis)


Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote Festwochengaudi 2018 lockt vor die Linse
Kreisbote Festwochengaudi 2018 lockt vor die Linse
Kreisbote Festwochengaudi: Das erste Wochenende macht Laune 2
Kreisbote Festwochengaudi: Das erste Wochenende macht Laune 2
Der Montag lief bei der Kreisbote Festwochengaudi gemächlich an
Der Montag lief bei der Kreisbote Festwochengaudi gemächlich an
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause

Kommentare