Asylunterkunft verunstaltet

Sprayer muss sich wegen ausländerfeindlichen Schmierereien verantworten

+

Isny - Eine ziemlich plumpe Aktion geht nun durch die Instanzen. Am Mittwoch vergangene Woche beschriftete ein 27-Jähriger die städtische Notunterkunft in der Lohbauerstraße. Neben diversen Schriftzügen wie "ANTI ANTIFA, NSDAP UND SS" schmierte der dringend Tatverdächtige auch ein etwa 50 mal 50 Zentimeter großes Hakenkreuz an die Wohnung, in der ein Asylbewerber untergebracht ist. Zudem entleerte der 27-Jährige einen Mülleimer und warf Unrat durch das Fenster in den Wohnraum. Nun muss der Mann sich laut Polizeimeldung wegen "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung" verantworten.

Auch interessant

Meistgelesen

Von Totentor und Totengasse bis hin zur kleinsten Ruhestätte Kemptens
Von Totentor und Totengasse bis hin zur kleinsten Ruhestätte Kemptens
Stadt findet auf alle Einwände der Bevölkerung eine Antwort
Stadt findet auf alle Einwände der Bevölkerung eine Antwort
Ausstellungskonzept der König-Ludwig-Brücke reißt weiterhin Gräben auf
Ausstellungskonzept der König-Ludwig-Brücke reißt weiterhin Gräben auf
Blick ins Glas war zu tief
Blick ins Glas war zu tief

Kommentare