Staatliche Realschule als Vorreiter

An der „Initiative für ein sauberes Internet an bayerischen Schulen“ nimmt die Realschule an der Salzstraße als Pilotschule in der Stadt teil. Die Initiative baut auf den mehrjährigen Erfahrungen des Pilotschulen-Programms „Kinder- und Jugendschutz im Internet“ auf. In 94 von 96 bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten engagieren sich Pilotschulen mit ihren Paten für ein sauberes Internet und haben bereits 1500 von 5500 Schulen im Freistaat Bayern motiviert, eine wirksame Internetfilterung einzusetzen, um ihre Schüler vor allzu zweifelhaften Web-Inhalten zu schützen.

Ziel der Initiative ist nach Aussage von Beirat Dr. Helmut Wittmann, Ministerialdirigent a.A. im Kultusministerium, ein Zeichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu setzen: „Es gilt, jugendschutzrelevante und gefährliche Inhalte wie Gewalt, Pornografie und Drogen aus der Schule herauszuhalten und Schülern nach dem Nutzerprinzip zielgerichtet Internetinhalte für Unterricht, Hausaufgaben und Freizeit zur Verfügung zu stellen“, erläuterte er. Das Jugenschutz-Paket der TIME for kids Foundation erfüllt seinen Angaben zufolge den pädagogischen, technischen und gesetzlichen Jugendschutz nach dem Stand der Technik und des Wissens. Der TIME for kids Schulfilter Plus überprüft mit einer intelligenten Technologie täglich automatisch fünf Millionen Internetseiten und hat so bereits über elf Milliarden Webseiten analysiert und Themenfeldern zugeordnet. Pro Tag kommen 150 000 neu kategorisierte Webseiten hinzu. Somit ist ein Schutz in allen gesellschaftlich relevanten Themenbereichen zu über 90 Prozent, im Bereich der Pornografie sogar zu über 95 Prozent möglich. Nicht zu unterschätzen seien nach Wittmann auch die psychischen Schäden von Onlinespielen, im Extremfall von Onlinesucht. OB Netzer setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet in allen Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie zu Hause in den Familien ein. „Es ist wichtig, dass unsere Kinder und Jugendliche mit dem Medium Internet umgehen lernen, aber alterspezifisch vor Gefahren wie Gewalt, Drogen und Pornografie geschützt werden“, sagte das Stadtoberhaupt. „Medienerziehung sollte positiv sein. Wenn wir als Erwachsene den uns anvertrauten Kindern grundlegende Werte vermitteln und vorleben, werden wir auch ihr Urteilsvermögen fördern“, so Netzer. „Das digitale Lernen mit dem Internet bereitet unsere Schülerinnen und Schüler auf die Berufsausbildung in den kleinen und mittelständischen Unternehmen und im Studium vor. Unsere Wirtschaft braucht Schülerinnen und Schüler mit einer hohen Medienkompetenz“, stellte OB Dr. Netzer heraus. Er betont, dass die Stadt Kempten großen Wert darauf lege, dass die Schulen über eine funktionierende IT-Infrastruktur zur Vermittlung der Medienkompetenz verfüge. Schulleiter Anton Hartmann begrüßte ebenfalls den Einsatz des Schulfilters, da die Lehrkräfte in ihrer Aufsichtspflicht erheblich entlastet würden. „Unsere Schüler kommen so erst gar nicht in Versuchung, sich über die neusten Handys und Musikgruppen zu informieren, mit Mitschülern in Chats Mitteilungen auszutauschen oder Pornografie herunterzuladen“, frohlockte Hartmann. „Zudem ist Internetwerbung, welche die Aufmerksamkeit vom Unterrichtsgegenstand ablenkt, in der Schule ebenfalls sperrbar. Nur etwa 25 Prozent der Internetinhalte sind bildungsrelevant.“ Kein absoluter Schutz Ulrich Seifert, Lehrer und Systemadministrator an der Staatlichen Realschule, stellte hervor: „Mit dem Schulfilter haben unsere Lehrkräfte die Möglichkeit, gezielt Internetinhalte für den Unterricht bereitzustellen und störende Inhalte zu sperren. Als flexibles Instrument lässt es der Schulfilter zum Beispiel zu, dass gesperrte Seiten zu Unterrichtszwecken kurzfristig zugelassen werden. Darüber hinaus können die beliebten sozialen Netzwerke wie schülerVZ im Unterricht geblockt, aber in den Freistunden zugelassen werden.“ Weiter erklärte Seifert, dass es bei der freien Informationssuche im Internet zwar einen hohen, aber keinen hundertprozentigen Schutz geben könne. „Dies sollte aber nicht davon abhalten, wirksame Filtertechnologien einzusetzen.“

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare