Stadt und Investor einigen sich – Arbeiten am Zentralhaus haben begonnen

Die Entkernung des Zentralhauses ist in vollem Gange. Foto: Läufle

Nach Illerkauf, ehemaligem SinnLeffers-Haus und ehemaligem Quelle-Haus haben nun auch die Arbeiten am vierten großen Haus in diesem Bereich begonnen. Im Zentralhaus wird seit vergangener Woche geschuftet. „Wir haben mit der Entkernung bereits begonnen“, sagte Thomas Wirth, Vertreter von Investor Dennis Rossing vor Ort, am Montag gegenüber dem KREISBOTEN.

Wie mehrfach berichtet, wird der vordere Teil des Zentralhauses (nicht Hotel) komplett abgerissen und neu aufgebaut. „Die Baugenehmigung ist noch nicht ausgelaufen“, erläuterte Baureferentin Monika Beltinger am Montagvormittag. Investor Rossing wollte aber noch Anfang der Woche die noch fehlenden Sicherheiten zum Stellplatznachweis vorlegen. Im Gegenzug bekommt er dann die Baugenehmigung. „Die Genehmigung liegt zur Abholung bereit“, bestätigte auch Wirth. Sobald Rossing in Kempten sei, werde er sie abholen. Alle anderen Punkte, die noch zu besprechen waren, sind mittlerweile erledigt. Die inhaltlichen Themen seien geklärt und auch der städtebauliche Vertrag sei unterzeichnet, so Beltinger.

Meistgelesene Artikel

Kunst, Kaffee, Kuchen und Kreativität

Kempten – Nicht nur Information, auch Mitmachen war angesagt beim Tag der offenen Tür in der Kunstschule Kempten der vhs. Seit September 2016 bietet …
Kunst, Kaffee, Kuchen und Kreativität

Tanzende Prinzessinnen und Cowboys

Kempten – Seit 1964 fiebern die Kleinen in der Faschingszeit dem großen Kinderfaschingsball des TV Kempten entgegen. Zum 53. Mal fand dieser am …
Tanzende Prinzessinnen und Cowboys

Neue Hybrid-OP und Intensivräume

Kempten – Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft waren am vergangenen Freitag ans Klinikum Kempten gekommen, um einen …
Neue Hybrid-OP und Intensivräume

Kommentare