"Städtebauliche Bereicherung"

Auf dem Grundstück an der Ecke Sandstraße/Salzstraße, auf dem derzeit Parkplätze untergebracht sind, soll ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstehen. Foto: Läufle

Ein neues Wohn- und Geschäftshaus soll an der Ecke Sandstraße/Salzstraße entstehen. Wie Dr. Franziska Renner, Leiterin des Bauordnungsamts, am Dienstag im Bauausschuss erläuterte, soll auf dem unbe- bauten Grundstück, auf dem derzeit Parkplätze untergebracht sind, ein dreigeschossiges Haus mit Dachgeschoss errichtet werden.

Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss (OG) sind Büros geplant, im zweiten OG und im Dachgeschoss Wohnungen. Der Keller soll eine Tiefgarage mit Zufahrt von der Sandstraße aus beherbergen. Obwohl die Pläne teilweise dem Bebauungsplan aus dem Jahr 1963 widersprechen, stellte der Bauausschuss dem Bauwerber Befreiungen in Aussicht, sodass das Wohn- und Geschäftshaus gebaut werden könnte. Nachbarn müssen zustimmen Um endgültig grünes Licht zu erhalten, muss der nördliche Grundstücksnachbar dem Bauwerber zusichern, dass vom nördlichen Grundstück her nicht an das geplante Gebäude herangebaut wird, bzw. dass fünf Meter Abstand bleiben. Die Befreiung für die Abweichung von den im Bebauungsplan festgelegten Abstands. flächen kann ebenfalls nur erteilt werden, wenn der nördliche und westliche Nachbar zustimmen. Ein weiterer Punkt, der noch geklärt werden muss, sind die Stellplätze. Die für das ge-plante Haus notwendigen können laut Renner zwar in der Tiefgarage nachgewiesen werden, allerdings bleiben noch die sieben Parkplätze, die momentan auf dem Grundstück bestehen. Diese müssen vom Bauwerber woanders bereitgestellt werden. „Städtebaulich wäre das eine Bereicherung“, meinte Erwin Hagenmaier (CSU). Das Gremium stellte die für das Vorhaben nötigen Befreiungen in Aussicht. Sollte der Bauwerber alle Bedingungen erfüllen, steht den Plänen wohl nichts mehr im Wege.

Meistgelesen

Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag

Kommentare