Starke Mädchen

Am 22. April werden im Allgäu zum zehnten Mal Unternehmen, Betriebe und Hochschulen im Rahmen des „Girl`s days“ ihre Türen für Schülerinnen für die Klassen fünf bis zehn öffnen, um ihnen einen Einblick in Berufsfelder zu bieten, die Mäd-chen in ihrer Berufswahl eher selten in Betracht ziehen. Der Schwerpunkt liegt auf den technischen und handwerklichen Berufsbildern.

Junge Frauen verfügen heute über eine besonders gute schulische Ausbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen noch immer überproportional häufig für „typisch weibliche" Berufe oder Studienfächer. Nicht mangelnde Fähigkeiten und Interessen, sondern fehlende weibliche Vorbilder und unrealistische Vorstellungen von technischen Berufsbildern beeinflussen die Berufswahl von Mädchen. Der bundesweite Aktionstag bietet eine frühe praxisnahe Berufsorientierung. An Hand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann. Durch persönliche Gespräche mit Beschäftigten können die Mädchen ihren Erfahrungs- und Orientierungshorizont erweitern. So soll dazu beigetragen werden, den Beschäftigungsanteil von Frauen in zukunftsorientierten Berufsfeldern langfristig anzuheben. In den letzten Jahren haben sich im Allgäu immer mehr Firmen beteiligt. Auch dieses Jahr werden wieder technische/ handwerkliche Betriebe benötigt, die für einen solchen Tag ihre Türen öffnen. Informationsmaterialien, Organisationshilfen und Leitfäden, die bei der Planung und Realisierung der Aktion helfen, stehen unter www.girls-day.de zur Verfügung. Über diese Internetadresse können auch umfangreiche Empfehlungen und Erfahrungsberichte abgerufen werden. Ebenfalls über diese Internetseite können Firmen ihr betriebliches Angebot veröffentlichen und die Anmeldungen steuern.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare