Starker Keeper

Dank ihres starken Torwarts konnten die Kotterner das 1:1 beim FC Pipinsried bis zum Schluss halten. Foto: Archiv

1:1-Unentschieden spielte der TSV Kottern am Wochenende beim FC Pipinsried und bleibt damit auch nach dem 8. Spieltag ungeschlagen Tabellenführer.

Die Kotterner legten los wie die Feuerwehr. Die Pipinsrieder waren scheinbar so verwirrt, dass ihnen in der dritten Spielminute gleich ein Abwehrfehler unterlief. Diesen nutzte Sinan Yilmaz im Stile eines klasse Torjägers und erzielte das Tor zur 1:0-Führung für den TSV Kottern. Die Kotterner machten weiter Druck. Wenige Minuten nach dem Führungstreffer hatte Axel Fuchsenthaler das 2:0 auf dem Fuß, doch er verfehlte das Tor knapp. Die Platzherren kamen erst nach einer Viertelstunde Spielzeit immer besser ins Spiel. Sie nutzten praktisch ihre erste Tormöglichkeit zum 1:1-Ausgleich. Nun fanden auch die Pipinsrieder immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie. Nur die Tore fehlten. In der zweiten Halbzeit war den FC Pipinsried die spielbestimmende Mannschaft. Sie erspielten sich mehr zwingende Torchancen, doch meist scheiterten sie am überragenden Kotterner Torwart, Martin Gruber. Letzterer hatte einen super Tag erwischt und brachte die Pipinsrieder Angreifer schier zur Verzweiflung. Die Mannschaft des TSV Kottern bemühte sich zwar um den einen oder anderen Angriff, doch die Pipinsrieder Abwehr stand gut und ließ nur wenig zu. Am Ende blieb es beim gerechten 1:1-Unentschieden, wobei sich die Kotterner bei ihrem Keeper bedanken dürfen, aus Pipinsried wenigstens einen Punkt mitgenommen zu haben.

Meistgelesen

Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare