Straffälligenhilfe sucht Unterstützer

Ehrenamtliches Engagement ist an und für sich längst in das gesellschaftliche Alltagsleben integriert. Freiwillige Hilfe „hinter Gittern“ für Straftäter ist zumindest in Kempten vom alltäglichen noch weit entfernt. Und das, obwohl der Verein „Straffälligenhilfe Allgäu“ bereits seit 1988 aktiv ist. Nun sucht der Verein neue Mitarbeiter und veranstaltet deshalb am kommenden Wochenende, 8. und 9. Oktobter, ein Grundlagenseminar für ehrenamtliche Mitarbeiter.

„Wir benötigen dringend neue Mitarbeiter, die bereit sind, sich mit ihrer Lebenserfahrung vorurteilsfrei in eine verantwortungsvolle ehrenamtliche Aufgabe innerhalb des Vereins einzubringen“, erläuterte Vereinsvorsitzender Emil Wagner. Das kostenlose Seminar am kommenden Wochenende vermittle einen sehr weitgehenden und guten Eindruck ehrenamtlicher Tätigkeit im Strafvollzug, so Wagner weiter. Das Seminar beginnt am Freitag, 8. Oktober, um 19 Uhr in den Räumen der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Kempten in der Unteren Eicherstraße. Am Samstag, 9. Oktober, dauert die Veranstaltung von 9 bis 16.30 Uhr. „Wir bemühen uns, vorhandene Lücken in der Betreuung von Straffälligen und deren Angehörigen zu schließen“, betont Vorsitzender Wagner. „Dazu begegnen wir während der Haft und nach der Entlassung dem Personenkreis, um einem erneuten Abgleiten in weitere Straffälligkeit möglichst vorzubeugen“, so Vereinsvorstand Wagner weiter. "Arbeit und Wohnung" Montags bis donnerstags sind die Aktiven der Straffälligenhilfe Allgäu abwechselnd in der JVA Kempten vertreten. Deutschunterricht, Schachspiel und Gruppenarbeiten sind mittlerweile regelmäßige Einrichtungen geworden. „In den Sprechstunden geht es häufig um Anfragen auf Arbeit und Wohnung“, berichtet Marianne Wagner, die die Gruppenarbeit öfter inhaltlich vorbereitet. Bereits seit fünf Jahren stellt der KREISBOTE Kempten wöchentlich 25 Exemplare der Wochenzeitung zur Verfügung, damit die Gefangenen der Kemptener JVA sich selbst bei potenziellen Vermietern und Arbeitgebern in der Region bewerben können. „Das ist die beste Hilfe zur Selbsthilfe“, frohlockt Peter Bentele, einer derjenigen ehrenamtlichen Allgäuer Helfer, die Woche für Woche den Kemptener KREISBOTEN zur JVA draußen im Stadtteil Bühl transportiert.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Rassismus ade! Vielfalt olé!
Rassismus ade! Vielfalt olé!
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß

Kommentare