Täterin nach Raubüberfall auf Kemptener Tankstelle gesucht

Fahndung: Wer kennt diese Frau?

+

Kempten - Nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Nacht vom 26. auf 27. Februar 2017 hat die Polizei nun Aufnahmen der Überwachungskamera veröffentlicht. Wer kennt die Täterin bzw. wem gehören die auffälligen Kleidungsstücke?

Tatzeit: 27. Februar 2017, 3.30 Uhr Tatort Kempten, Schumacherring, ARAL-Tankstelle

Größe: ~175 cm Figur schlank 

Geschlecht: weiblich

Sprache/Dialekt: deutsch ohne Akzent

Bekleidung: Die Täterin trug während des Überfalls einen schwarzen Kapuzenpulli mit einem auffälligen weißen Reißverschluss. Die Kapuze hatte sie über ihren Kopf gezogen. Ihr Gesicht hatte die Frau mit einem schwarzen Tuch oder Schal und einer dunklen Sonnenbrille vermummt. Außerdem war sie mit einer schwarzen Jogginghose bekleidet, an die jeweils ein Längsstreifen entlang der Beine angebracht war. Daneben trug die Unbekannte schwarze Sportschuhe mit weißen Sohlen, und schwarzen Handschuhen.

Sachverhalt/Fahndungsgrund: Die bislang unbekannte Frau betrat am Montag, 27. Februar 2017, gegen 3.30 Uhr die ARAL-Tankstelle am Schumacherring nahe dem Berliner Platz. Anschließend bedrohte sie die Kassiererin mit einem rund 25 Zentimeter langen Brotmesser und bekam deshalb mehrere hundert Euro ausgehändigt. Die Täterin konnte nach der Tat unerkannt entkommen.

Die Ermittler der Kripo Kempten fragen ganz konkret:

- Wer kennt die Frau mit dieser Statur?

- Wem fiel die Frau vor oder nach der Tat im Umfeld der Tankstelle auf?

- Wem können die auffälligen Bekleidungsstücke zugeordnet werden?

Hinweise werden von der Kriminalpolizei unter Tel. 0831/9909-0 entgegen genommen. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 2
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 2
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 3
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 3
Bilder aus der Selfie Box vom zweiten Freitagabend
Bilder aus der Selfie Box vom zweiten Freitagabend
Allgäuer Festwoche: Eindrücke aus dem Stadtpark
Allgäuer Festwoche: Eindrücke aus dem Stadtpark

Kommentare