Taxifahren wird deutlich teurer

Die gestiegenen Benzinpreise, gestiegene Betriebskosten und höhere Lebenshaltungskosten in den vergangenen Jahren führen jetzt dazu, dass das Taxifahren ab Oktober teurer wird. Der Ausschuss für öffentliche Ordnung empfahl dem Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, den Antrag der Taxi-Funk eG Kempten auf Anhebung der Taxitarife abzusegnen.

Die Taxi-Funk eG Kempten, der 41 von 46 Taxikonzessionäre in Kempten angeschlossen sind, fordert in ihrem Antrag die Erhöhung des Mindestpreises, des Kilometerpreises, der Wartezeit, einen Zuschlag für ein Großraumtaxi, einen Nachttarif und Schadensersatz bei Abbestellung. Wie bei einem solchen Antrag auf Gebührenerhöhung üblich, wurden auch der Landesverband Bayerischer Taxi- und Mietwagenunternehmer, die IHK für Augsburg und Schwaben und das Gewerbeaufsichtsamt Augsburg befragt. Die hatten jedoch alle keine Einwände gegen die Erhöhung und stimmten zu, erläuterte Uwe Sutter, stellvertretender Leiter des Rechts- und Ordnungsamts. Die letzte Änderung der Taxitarife in Kempten datiert vom 1. Januar 2006. Gegen den Antrag war dagegen Taxiunternehmer Dieter Meisburger. Er ist kein Mitglied der Taxi-Funk eG und hält die Tariferhöhung zum jetzigen Zeitpunkt für nicht notwendig. Die Stadtverwaltung stimmte den geforderten Preissteigerungen mit Ausnahme des Nachttarifs zu. „Die Erhebung eines Nachtzuschlags sollte im Sinne der Transparenz der Taxitarife abgelehnt werden“, meinte Sutter. Die Einführung einer Gebühr für Großraumtaxis (Sieben-Sitzer) hält die Verwaltung hingegen für nachvollziehbar, da sich die Fahrgäste die Kosten für ein ansonsten notwendiges zweites Taxi sparen können. Konkret ergeben sich durch die Anhebung der Tarife folgenden Änderungen: Der Mindestpreis für eine Taxifahrt beträgt statt bisher 2,50 Euro ab Oktober 2,90 Euro. Der Kilometerpreis steigt um zehn Cent auf 1,60 Euro. Die Kosten für die Wartezeit steigen pro Minute um einen Cent, das heißt, für eine Stunde von 21 auf 22 Euro. Für ein Großraumtaxi müssen ab Oktober drei Euro Zuschlag bezahlt werden und der Schadensersatz bei Abbestellung erhöht sich um 50 Cent auf drei Euro. Die neuen Preise halten sich übrigens im Rahmen dessen, was in anderen vergleichbaren Städten festgesetzt ist.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Grünes Zentrum in Kempten
Grünes Zentrum in Kempten

Kommentare