Einführung eines Nachttarifs

Taxifahren in Kempten wird teurer

+

Kempten – Unter anderem steigende Mindestlöhne für die Fahrer, höhere Instandhaltungskosten für Fahrzeuge und Verbraucherpreise allgemein gehen auch an den Kosten für Fahrten mit dem Taxi nicht spurlos vorüber.

Die Taxifunk-Genossenschaft Kempten hat deshalb nach fünfjähriger Preisstabilität höhere Taxitarife beantragt. Diese müssen von der Stadt Kempten genehmigt werden. Sollte der Stadtrat den Empfehlungen des Ausschusses für öffentliche Ordnung folgen, steigen der Mindestfahrtpreis (Grundtarif) von derzeit 3,50 Euro auf 3,90 Euro und der Kilometerpreis von bisher sowohl tags als auch nachts gleichermaßen 1,70 Euro auf 1,80 Euro tagsüber und 2 Euro nachts (von 22 bis 6 Uhr). 

Mit der Einführung des Nachttarifs folgt die Stadt dem Usus in den meisten bayerischen Kommunen, wie Rechtsdirektorin Nadine Briechle auf Nachfrage sagte. Darüber hinaus sollen sich erhöhen: eine Stunde Wartezeit von 24 Euro auf 27 Euro; Schadenersatz bei Abbestellung von 3,50 Euro auf künftig 4 Euro; der Zuschlag für ein Großraumfahrzeug (Mehrsitzer) von 3 Euro auf 5 Euro. Dafür sollen in Zukunft Zuschläge für weitere größere Reisegepäckstücke von bislang 25 Cent pro Gepäckstück komplett entfallen. 


Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Interkultureller Herbst: Für eine bedingungslose Wertschätzung gegenüber allen Menschen
Interkultureller Herbst: Für eine bedingungslose Wertschätzung gegenüber allen Menschen
Ausstellung "Licht und Schatten" als Inspiration für Fantasie und Emotionen
Ausstellung "Licht und Schatten" als Inspiration für Fantasie und Emotionen
Wettbewerb bei kaltem Herbstwetter
Wettbewerb bei kaltem Herbstwetter
Müllfässer im Wald entsorgt
Müllfässer im Wald entsorgt

Kommentare