Temperament und Leidenschaft

Erfrischend, einfühlsam, fetzig, temperamentvoll und leidenschaftlich spielte jetzt das Saxophonquartett Saxofourte im Betzigauer Bürgersaal zugunsten der „Brassband mit Handicap“ auf.

Mit diesem unaufdringlichen und zugleich sehr intensiven und eindrucksvollen Spiel überraschten Simon Hanrath, Thomas Sälzle, Christoph Heeg und Daniela Wahler so manchen Gast, denn „das“ hatten sie von Blasinstrumenten nicht erwartet – die vier jungen Musiker brillierten mit ihren Tönen zwischen einem Kammerorchester und einer Bigband. Viele Ehrengäste An diesem Event waren unter den Ehrengästen Centa Theobald, Vizepräsidentin im ASM, sowie das neugewählte Mitglied des Bundestages, Stephan Thomae. Die Spendeneinnahme des Abends in Höhe von 1224 Euro kommt der ersten bayerischen Brassband mit Handicap zugute und gewährleistet den Fortbestand dieses arbeitsbegleitenden Angebotes im Rahmen der Allgäuer Werkstätten. Die Kosten für die Musiker übernahm die Firma „Yamaha“ zusammen mit dem Musikhaus Reitemann und selbst die Nutzung des Saales wurde spontan erlassen. Michael Hauke, Geschäftsführer der AW, würdigte das einzigartige Engagement im Namen der Menschen mit Behinderung. Die Idee zur Gründung einer Brassband mit Handicap kam Peter Reitemann vor über vier Jahren. Seit dieser Zeit arbeiten das Musikhaus Reitemann und die Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Kempten-Oberallgäu eng in diesem Projekt zusammen. Als Dirigent hat Kristof Büsing hier bereits Erstaunliches bei den Nachwuchsbläsern mit Behinderung erreicht. Auch gab es bereits ein erstes Konzert im vergangenen Jahr. „Musik verbindet“ ist nicht zuletzt deshalb auch der Slogan für diese Projektarbeit.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kommentare