Weniger Lärm und Raser

Ab sofort gilt in der Poststraße Tempo 20

+
Erst an der Kreuzung mit der Sazstraße endet nun die 20er-Zone der Poststraße aus Richtung Residenzplatz. 

Kempten – Die Poststraße-Ost wird nicht in einen verkehrsberuhigten Bereich umgewandelt. Auf einen entsprechenden Antrag von Thomas Hartmann (Grüne) hin, veranlasste die Verwaltung jedoch, dass die 100 Meter lange Straße zwischen Hildegard-/Residenzplatz und Salzstraße in den

verkehrsberuhigten Geschäftsbereich mit einer vorgegebenen Geschwindigkeit von 20 km/h integriert wird. 

Hartmann hatte in seinem Antrag gefordert, die Poststraße-Ost durch einen „höherwertigen Ausbau“ in einen verkehrsberuhigten Bereich mit wechselseitigen Parkmöglichkeiten umzugestalten. Zum einen, weil es die einzige Straße im Umfeld von Hildegard- und Residenzplatz sei, in der noch 50 km/h gefahren werden darf und zum anderen, um das hohe Verkehrsaufkommen zu reduzieren und das laut Anwohnern häufige Rasen zu verhindern. Ein Ausbau in einen verkehrsberuhigten Bereich kam für die Verwaltung jedoch nicht in Frage. 

In solchen Bereichen gibt es straßenverkehrsrechtlich nur eine gemeinsame Verkehrsfläche, weshalb hier wegen der beidseitig vorhandenen Gehwege mit Hochbord ein Komplettausbau der Straße mit entsprechender Beitragspflicht der Anwohner erforderlich wäre. „Hierzu gibt es baulich keine Notwendigkeit“, betonte Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann. Nachdem in diesem Bereich auch Geschäfte sind, sei es jedoch sinnvoll, die verkehrsberuhigte Geschäftsbereichszone bis in die Poststraße-Ost zu verlängern. Die Schilder wurden vom Betriebshof bereits versetzt. Zonenende ist jetzt kurz vor der Ampel. Somit gilt bis dahin ab sofort Tempo 20.

Melanie Weidle

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Von Müll-Ansammlern und Müll-Verweigerern
Von Müll-Ansammlern und Müll-Verweigerern
Maria Profanter rühmt unsere Denkkraft in ihrer Ausstellung
Maria Profanter rühmt unsere Denkkraft in ihrer Ausstellung
Ankündigung eines Amoklaufs als "unbedachte Äußerung"
Ankündigung eines Amoklaufs als "unbedachte Äußerung"

Kommentare