Tödlicher Unfall und ein Verletzter in Weitnau

Einsätze im Schnee

+
Viel Schnee wurde durch den startenden Rettungshubschrauber aufgewirbelt.

Weitnau – Seit Anfang Januar ist er endlich da – der Schnee, den vor allem die Wintersportler und die Kinder, aber auch die Unterkunftsbetreiber bisher vermisst haben. Die Schattenseite: am Dreikönigstag verunglückte laut Polizeibericht in Weitnau der Fahrer einer Pistenraupe auf Höhe des Herdebuchweges tödlich, nachdem er von seiner Raupe überrollt worden war.

Wenige Stunden später musste der Rettungshubschrauber zum Einsatz an den Weitnauer Skilift fliegen, um einen Verletzten zu bergen.

Die gute Nachricht: nachdem der Argentalllift den Betrieb in der Wintersaison 2015/16 eingestellt hatte, läuft er nun wieder. Die Gemeinde hat dafür für die Skilifte in Weitnau und Wengen gemeinsam mit dem Tourismusverein und dem Sportverein eine Bereitstellungspauschale zur Verfügung gestellt. Und auch das Widdumstüble am Argentallift hat mit einem neuen Pächter wieder geöffnet.

Bianka Hauck

Auch interessant

Meistgelesen

Video
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen

Kommentare