Tolle Rennen in Isny

„In den letzten kalten Tage habe ich ein gutes Schneedepot anlegen können“ erklärt Erhard Pferd, Streckenchef des WSV Isny. Darauf kann er im Notfall am 6. und 7. Februar im Isnyer Langlaufstadion zugreifen. An diesem Wochenende ist es Treffpunkt für hochkarätige Deutsche Langläufer. 150 Starter werden zum Deutschlandpokal erwartet.

Das Organisationsteam ist zuversichtlich und auf alle Eventualitäten vorbereitet. Erwartet werden zum Deutschlandcup rund 150 Langläufer ab 16 Jahren aus ganz Deutschland, die für ihre Landesverbände am Start sind. Sowohl Athleten des DSV als auch das Jugendnationalteam werden auf Isnys Loipen um die Pokale kämpfen. Fünf Läufe in verschiedenen Regionen Deutschlands müssen für eine komplette Teilnahme am Cup absolviert werden. Die hochkarätige Besetzung des Starterfelds lässt auf spannendene und spektakuläre Wettkämpfe hoffen. Zuschauer können bereits am Freitag, 5. Februar, das offizielle Training von 11 bis 15 Uhr auf der Sprintstrecke verfolgen. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag, 6. Februar, um 10 Uhr mit dem Prolog-Sprint in der freien Technik über eine Distanz von zwei Kilometer. "Nationales Novum" Weiter mit dem sportlichen Programm geht es am Sonntag, 7. Februar, ab 9 Uhr mit der langen Distanz im Jagdstart. „Dort werden die Zuschauer ein Novum auf nationaler Ebene erleben“, verspricht der 1. Vorsitzende des WSV Isny, Willi Rudhart. Es wird ein so genanntes Verfolgungsrennen stattfinden, bei dem der Erste des Vortages als erstes auf die Strecke geht, der Zweite geht mit dem Zeitabstand zum Ersten vom Vortag auf die Strecke und so weiter. Derjenige, der als erstes im Ziel ist hat folglich gewonnen. Die Siegerehrung der Teams findet im Anschluss an die Wettkämpfe im Skistadion statt.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare