Tragisches Ende eines Ausflugs

Auf einer Anhöhe mehere hundert Meter vom Öschlesee entfernt stürzte am Freitag ein Flugzeug ab. Der Pilot und seine Begleiterin kamen dabei ums Leben. Foto: privat

Ein 69-jähriger Mann und seine 66 Jahre alte Begleiterin kamen am Freitag bei einem Flugzeugabsturz bei Sulzberg ums Leben. Dem derzeitigen Ermittlungsstand der Kriminalpolizei Kempten zufolge hat ein Fehler beim Anflug des Flugplatzes Durach zu dem Unglück geführt. Der Pilot und seine Begleiterin waren mit der viersitzigen Sportmaschine in der Nähe von Berlin gestartet.

Der 69 Jahre alte Pilot und Eigentümer der Maschine wollte gegen 16.30 Uhr auf dem Duracher Flugplatz landen. Beim Anflug auf den Flugplatz ist der Pilot, der bereits Kontakt zum Tower aufgenommen hatte, wohl aufgrund zu geringer Flughöhe und beim Versuch, einer Starkstromleitung auszuweichen, gegen eine Anhöhe geprallt. Das ergaben die bisherigen Ermittlungen der Kripo und des Sachverständigen des Luftfahrtbundesamtes. Die Unglücksstelle befand sich in einer Entfernung von mehreren hundert Metern vom Öschlesee auf einer Anhöhe und etwa 200 Meter von einer Hochspannungsleitung entfernt. Polizei und Feuerwehr sperrten den Bereich weiträumig ab. Die Untersuchung des Flugzeugwracks, eine Wassmer, das noch am Freitagabend von der Unfallstelle geborgen worden ist, ergab bisher keine Anhaltspunkte für einen technischen Defekt. Hinweise auf gesundheitliche Probleme des Piloten liegen derzeit ebenfalls nicht vor. Der Pilot und seine Mitfliegerin, beide aus Berlin, starben beim Aufprall. Die Staatsanwaltschaft Kempten hat die Obduktion der Verunglückten angeordnet. Bei dem Absturz entstand an dem Flugzeug, das einen Wert von 25 000 Euro hatte, Totalschaden.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare