Waffen und über zehn Kilogramm Marihuana sichergestellt 

Zwei junge Oberallgäuer inhaftiert

+

Sulzberg/Kempten - Zwei 26 und 27 Jahre alte Oberallgäuer sind auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt worden, der Haftbefehl erließ und veranlasste, dass sie in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden. 

Bereits im Oktober waren sie nach einem Einkauf in Niedersachsen von über zehn Kilogramm Marihuana festgenommen worden. Den Hinweis darauf hatte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift aus Niedersachsen gegeben.  

In dem Pkw, der von dem 26-Jährigen gefahren wurde, konnten zwei Tüten mit dem Rauschmittel sichergestellt werden. Er hatte in seinem Auto außerdem einen Teleskopschlagstock griffbereit verwahrt. Sein älterer Komplize versuchte noch, die Festnahme zu vereiteln, indem er mit einem anderen Pkw die Straße blockierte, um so eine Verfolgung zu verhindern. Auch er konnte im weiteren Verlauf des Tages festgenommen werden.

Bei den Wohnungsdurchsuchungen, die von einem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kempten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten angeordnet wurden, konnten nochmals Betäubungsmittel, eine Cannabisaufzuchtanlage sowie verbotene Schlag- und Stichwaffen aufgefunden werden.

Der Verkäufer des Marihuanas wurde inzwischen durch Beamte des Landeskriminalamtes in Niedersachsen festgenommen. Er befindet sich laut Polizeimeldung ebenfalls in Haft. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
Im Stall und auf dem Feld
Im Stall und auf dem Feld
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Bewusstloser am Illerdamm aufgefunden
Bewusstloser am Illerdamm aufgefunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.