"Das Tütle"

Die Wochenmarkthändler bieten Kunden günstige Papiertüten an

+
Das sind sie die beiden neuen kompostierbaren und reißfesten Papiertüten für die Besucher des Kemptener Wochenmarktes in der Variante L und XL. Auch schwere Lebensmittel wie Kartoffeln oder ein Kohlkopf verträgt „Das Tütle“.

Kempten – Plastikmüll in den Meeren? Da denkt vielleicht so mancher, was kann ich dafür, wenn anderswo auf der Welt die Leute ihren Plastikmüll in Flüsse und Meere schmeißen?

Aber ist Deutschland ein Vorbild bei der Entsorgung seines Plastikmülls? 

Bis 2018 wurde deutscher Plastikmüll überwiegend nach China exportiert. Nun ist seit vergangenem Jahr Schluss mit dem Durchreichen des Problems ins Reich der Mitte, denn die dortige Regierung verkündete, keinen Plastikmüll aus fremden Ländern mehr anzunehmen. Zu gefährlich für die Menschen, die den Wohlstandsmüll händisch trennen müssen, sagen die zuständigen Behörden in China. Manche Verantwortliche in Deutschland suchen bereits nach Alternativen: Malaysia, Vietnam oder Thailand. In Kempten wollte man eine kreativeren Weg gehen, um Plastikmüll zu vermeiden. Niklas Ringeisen, der Quartiersmanager der Nördlichen Innenstadt und Mitveranwortlicher beim City-Management Kempten erfuhr von positiven Erfahrungen mit dem Einsatz von recyclebaren und reißfesten Papiertüten durch Dietmar Wolz, den Inhaber des Naturkostladens und Bistros Pur Natur. 

Angefixt von der Idee wurde auch der Marktsprecher des Kemptener Wochenmarktes Robert Liebenstein und der Marktstandbetreiber und Allgäuer Grünen-Ikone Ulli Leiner. Gemeinsam entwickelte man das Konzept zur Initiative „Zukunftswerkstatt Wochenmarkt“. Viele Vorteile Es folgte der Zusammenschluss der Wochenmarkthändler, des Kempten Messe & Veranstaltungsbetriebs und des Quartiersmanagements Nördliche Innenstadt des City-Management Kempten, um die Dinge in Richtung Plastikmüllvermeidung zu bewegen. Nichts weniger als einen plastiktütenfreien Wochenmarkt wollen die Verantwortlichen mittelfristig für Kempten schaffen. Mit Unterstützung des ZAK, dem Zweckverband für Abfallwirtschaft, sollen ab dieser Sommersaison 2019 umweltfreundliche und reißfeste Papiertüten unter die Marktbesucher gebracht werden. Die erste große Charge von 6000 Papiertüten wurden von der ZAK gesponsert und den Wochenmarkthändlern bereits übergeben. 

Papiertüten werden fortan zu einem wesentlich günstigeren Preis den Besuchern des Wochenmarktes angeboten – eine Papiertüte kostet 20 Cent, eine Plastiktüte hingegen 50 Cent. An allen Wochenmarktständen wird die Papiertüte erhältlich sein. Die Betreiber der Stände wollen auch zukünftig ihre Kunden für das Thema Vermeidung von Plastikmüll sensibilisieren. „Das Tütle“ bietet die folgenden Vorteile: „2 in 1“-Einkaufsund Mülltüte, Tütle in L und XL erhältlich; Spezialpapier – stabil und regensicher; 100 Prozent recycle- und kompostierbar; 100 Prozent CO2-neutral; made in Germany und Imagewirkung „regional und nachhaltig“. 

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Letzte Vorbereitungen für das große Faschings-Spektakel in Sulzberg
Letzte Vorbereitungen für das große Faschings-Spektakel in Sulzberg
Schach-Schwabenliga II Süd: Die Buchenberger Schachfreunde setzen Siegesserie fort
Schach-Schwabenliga II Süd: Die Buchenberger Schachfreunde setzen Siegesserie fort
Buchenberger Youngsters holen zwölf Medaillen bei später Mini-Tournee
Buchenberger Youngsters holen zwölf Medaillen bei später Mini-Tournee
Gigantischer Faschingsumzug lockt Tausende Zuschauer nach Sulzberg
Gigantischer Faschingsumzug lockt Tausende Zuschauer nach Sulzberg

Kommentare