Turnerinnen auf dem Podest

Giuliana Regener (v.l.), Bianca Pacher und Lisa Holzer zeigten jetzt bei den Allgäuer und Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften ihre Klasse. Foto: privat

Gut in Form präsentierten sich die Kunstturnmädchen des TV Jahn Kempten jüngst bei der Allgäuer und Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft. Der Lohn waren Podestplätze bei beiden Wettkämpfen.

Die Allgäuer Mannschaftsmeisterschaften liefen für Bianca Pacher (sieben Jahre), Giuliana Regener (zehn) und Lisa Holzer (13) alles andere als schlecht. Die drei konnten an allen Geräten überzeugen – lediglich das Nesthäkchen Bianca Pacher musste den Schwebebalken bei einer Rolle vorwärts einmal verlassen. Am Ende landeten sie mit ihren jeweiligen Mannschaftskolleginnen vom TV Kempten 1856 alle auf dem Podest. Bei den inoffiziellen Einzelwertungen der Wettkampfklassen waren die Jahn-Mädels ganz vorne: Regener und Holzer belegten den ersten Platz, Pacher kam auf Rang fünf. Somit hatten sich alle Drei für die erste Mannschaft ihrer Altersklasse auf den „Schwäbischen“ in Kempten qualifiziert. Hier sahnten die Mädchen erneut ab. Zusammen mit ihren Kolleginnen aus Mindelheim, Kempten und Markt Wald belegte Bianca Pacher Rang eins. Regener lieferte einen fehlerfreien Wettkampf ab. Für ihr Fünferteam, das neben der Kemptenerin aus Turnerinnen des TSV Mindelheim bestand, hieß es am Ende Platz drei. Auf die Zähne gebissen Holzer biss trotz Verletzung am Sprunggelenk die Zähne zusammen, verzichtete auf das Einturnen schwieriger Elemente im Vorfeld und zeigte sie im Wettkampf alle fehlerfrei. Am Ende stand sie zusammen mit Turnerinnen vom TV Kempten, aus Marktoberdorf und Kaufbeuren ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rauchmelder verursacht Großaufgebot der Feuerwehr
Kempten
Rauchmelder verursacht Großaufgebot der Feuerwehr
Rauchmelder verursacht Großaufgebot der Feuerwehr
No.6: „Wie ich den Weg zum Hortus-Natura-Garten fand“
Kempten
No.6: „Wie ich den Weg zum Hortus-Natura-Garten fand“
No.6: „Wie ich den Weg zum Hortus-Natura-Garten fand“
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten
Kempten
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten
»Mit Nächstenliebe um Kranke kümmern«
Kempten
»Mit Nächstenliebe um Kranke kümmern«
»Mit Nächstenliebe um Kranke kümmern«

Kommentare