Platz für alle Generationen

Nächste Einweihungsfeier

+
Die Schulkinder und die Kinder aus dem Stadtteil sind begeistert vom neuen Sportplatz auf dem Dach der Grundschulturnhalle. Im Hintergrund ist das Schulgebäude zu sehen.

Kempten – Nach der Einweihung der neuen Turnhalle mit Sportplatz auf dem Dach an der Suttschule vergangene Woche, folgte am Mittwoch die nächste Einweihungsfeier. Auch die neue Turnhalle der Grundschule Kottern-Eich, die ebenfalls einen Sportplatz auf dem Dach hat, wurde zum neuen Schuljahr fertig.

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist der erste Bauabschnitt, der der Grundschule neben der neuen Sporthalle auch einen Anbau mit Mensa und Mehrgenerationenhaus brachte, fertig. „Mit diesem Bauprojekt stärken wir das Zusammenwirken zwischen Jung und Alt, stärken wir die Integration ausländischer Mitbürger“, sagte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) in seiner Ansprache. „Mit dem Mehrgenerationenhaus an dieser Stelle rücken die Generationen und Nationalitäten räumlich zusammen.“

Geschaffen wurden durch Anbau und Schulerweiterung ein neuer Werkraum, ein Musiksaal, ein Raum für die Mittagsbetreuung der Schüler, zwei große Gruppenräume für differenzierten Unterricht, das Mehrgenerationenhaus mit einem 200 Quadratmeter großen Speise- und Veranstal- tungssaal und eine Cateringküche. Weitere Räume stehen dem Quartiersmanager des Ortsteils sowie dem Schulhausmeister zur Verfügung. Erstmalig verfügt die Grundschule nun zudem über eine Einfachsporthalle mit Gymnastikraum und einem Allwettersportplatz auf dem Dach. Rund 5,6 Millionen Euro hat die Stadt in diese Arbeiten investiert. Doch fertig sind die Maßnahmen an der Grundschule noch nicht. Derzeit wird das Bestandsgebäude energetisch saniert und auch die Außenanlagen werden neu gestaltet. Kosten dafür: rund 3,4 Millionen Euro. Bis September 2014 soll dann alles fertig sein. Die Gesamtkosten der Schulbaumaßnahme von rund neun Millionen Euro werden laut Netzer aus verschiedenen Fördertöpfen mitfinanziert.

Zur Einweihungsfeier am Mittwoch ist übrigens auch Elfriede Kottern „persönlich“ erschienen. Die mittlerweile 83-Jährige (so alt ist das Schulgebäude), die von einer Schülerin gespielt wurde, ließ es sich nicht nehmen mit OB Netzer auf die neue Turnhalle und die Schulerweiterung mit ihrem selbstgemachten Holunderblütensirup anzustoßen.

Umrahmt wurde die Einweihungsfeier von verschiedenen Vorführungen von Schülerinnen und Schülern sowie Kindern aus dem Stadtteil. Die Brüder Moritz und Merlin präsentierten tolle Luftakrobatik und die Hip-Hop-Tanzgruppe des TSV Kottern zeigte drei verschiedene Tänze.

Melanie Läufle

Auch interessant

Meistgelesen

Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare