TVK-Handballer mit Comeback

Mit neuem Personal aufgefrischt, will die Handball-Mannschaft des TVK in der neuen Saison an ihre erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen. Foto: privat

Die Handballabteilung des TV Kempten 1856 kehrt mit einer neu formierten Herrenmannschaft auf die Allgäuer Handballbühne zurück. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga im Jahr 2007 hatten die Handballer des TVK den Anschluss an andere Allgäuer Vereine im Seniorenbereich verloren. Tiefpunkt dieser Entwicklung war der personell bedingte Rückzug der Mannschaft in der vergangenen Saison.

Für die kommende Spielzeit soll nun aber die konsequente Jugendarbeit der letzten Jahre endlich Früchte tragen. Den Kern des Teams bilden Spieler der letztjährigen Landesliga A-Jugend und nachgerückte A-Jugendspieler, verstärkt durch einige erfahrene Spieler und Neuzugänge. Betreut wird die Mannschaft von Dariusz Chryplewicz und Alexander Friedrich. Chryplewicz hat zuvor mehrere Jahre erfolgreich die Bezirksoberliga-Herren des TSV Kottern trainiert und sieht in der Aufgabe, ein so junges Team aufzubauen, eine neue Herausforderung, der er sich gerne stellt. Alexander Friedrich ist dagegen ein ehemaliger Kemptener Spieler. Er hat seine Trainerausbildung mit Bestnoten abgeschlossen und freut sich darauf, sein Wissen und seine handballerische Erfahrung einzubringen. Doch auch wenn die Mannschaft in einigen Testspielen schon bewiesen hat, dass man durchaus auch mit höherklassigen Gegnern mithalten kann, werden die Ziele innerhalb des Teams nicht allzu hoch gesteckt. Die meisten Kemptener Spieler dürften normalerweise schließlich noch ein Jahr weiter in der A-Jugend spielen. Das ist auch den Trainern durchaus bewusst: „Die körperliche Überlegenheit einiger Gegner könnte uns Probleme bereiten“, so Friedrich, „an einen Wiederaufstieg in die Bezirksliga ist frühstens in zwei Jahren zu denken – wenn die Jungs weiter konzentriert mit uns arbeiten.“ An einem Comeback wird auch bei den Damen des TV Kempten gearbeitet. Nachdem in der vergangenen Saison aus Mangel an Spielerinnen erst gar keine Mannschaft gemeldet wurde, geht nun Trainer Marcus Fleischmann mit seiner letztjährigen Landesliga A-Jugend, verstärkt durch einige erfahrene Spielerinnen, in der Bezirksklasse auf Punktejagd. Ähnlich wie die Herren, werden sich auch die jungen Damen ihre Erfolge hart erarbeiten müssen. Neben den Senioren nimmt der TVK mit sechs Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Das erste Heimspiel findet am kommenden Sonntag, 10. Oktober, in der Halle des Berufsschulzentrums statt.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum

Kommentare