Überraschende Funde

Anhand einer Zeichnung der Abtei Kempten im Jahr 1632 versucht das archäologische Grabungsteam eine erste räumliche Zuordnung der Mauerfunde: Manfred Haase (v.l.), stellvertretender Grabungsleiter, Ernst Sontheim, Grabungsleiter, sowie die beiden Grabungshelfer Angelo Castelli und Franz-Xaver Breit. Tröger

„Unerwartet”, so Grabungsleiter Ernst Sontheim, ist der Fund, den das archäologische Grabungsteam jetzt am Dienstag am Hügel der St.-Lorenz-Basilika machte. Bei Grabungen im Zuge des Umbaus des Hildegardplatzes auf der Kirchen-Südseite legten sie unterhalb des Seitenaufganges Mauerreste frei, die nach erster Einschätzung der Ausgräber zu einer Stützmauer von „St.-Lorenz uff’m Berg“ gehören könnten.

Vielleicht wurden die Mauern auch erst beim Abbruch der gotischen Hallenkirche zur Verbreiterung des Kirchenhügels nach Süden errichtet, um hier Platz zu schaffen für die große barocke Klosterkirche. Untermauert wurde diese erste Vermutung durch ein, so Sontheim „Fragment eines gotischen Rippenprofils“, das während des Besuchs des KREISBOTEN vor Ort zutage kam. Anhand einer mitgebrachten Zeichnung, die die Abtei Kempten im Jahr 1632 vor der Zerstörung im 30-jährigen Krieg zeigt, wagte Sontheim eine mögliche räumliche Zuordnung. Unter den noch wenigen Begleitfunden befindet sich zudem ein kleines, laut Sontheim „vermutlich aus Bronze und Holz“ gefertigtes, Kreuz, das allerdings „zeitlich noch nicht zugeordnet werden kann“ sowie eine Münze etwa um die Wende des 19./20. Jahrhunderts. An der Fundstelle soll nun zumindest so tief gegraben werden, „bis wir auf fund- und befundneutrale Mineralböden stoßen“, meinte Ernst Sontheim. Wegen der hier angedachten Sitzstufenplanung spielten die Funde insofern eine Rolle, weil sie als Geschichtszeugnis erhalten bleiben sollten“, wenn auch nur unter der Erdoberfläche.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare