Überzeugende Kämpfe

Über die Erfolge beim Krokoyama-Cup freute sich Trainer Siggi Drexel mit Lisa Schmid (links) und Ruth Malsch. Foto: Läufle

„Ich bin sehr zufrieden“, meinte Karate-Trainer Siggi Drexel am Samstag beim Internationalen Krokoyama-Cup in Koblenz. Grund für die Aussage waren die Leistungen von Ruth Malsch und Lisa Schmid. Die Wettkämpferinnen vom 1. Kemptener Karate Dojo im TVK zeigten sich bei dem hochkarätig besetzten Turnier stark in Form und holten den Titel bzw. den dritten Platz.

Über 800 Karatekas aus 13 Nationen waren in Koblenz am Start. Ruth Malsch trat im Kumite (Freikampf) über 54 Kilo in einem großen Feld mit über 40 Athletinnen an. In der ersten Runde siegte sie klar mit 4:0. In den folgenden Kämpfen machte es die 15-Jährige spannend und gewann knapp mit 1:0 und 3:2. Im Halbfinale stand sie Kira Kapteina aus Schleswig-Holstein gegenüber. In einem engen Duell setzte sich Malsch am Ende mit 2:1 durch und stand damit im Finale. Dort traf sie auf ihre Bundeskaderkollegin Samira Michalek. Gut eingestellt von Trainer Siggi Drexel agierte Malsch jedoch taktisch klug und holte sich schließlich verdient den Titel. Über einen super Erfolg konnte sich auch Lisa Schmid freuen. Nachdem sie bei den Juniorinnen über 59 Kilo vorzeitig die Segel streichen musste, ging sie hoch motiviert in die Kämpfe in der offenen Gewichtsklasse. Ihre ersten beiden Gegnerinnen besiegte die 16-Jährige souverän und in der dritten Runde schickte sie die Niederländerin Kaylee Zwakhalen vorzeitig mit 8:0 von der Matte. Im Viertelfinale lieferte sie sich ein enges Duell mit Sherilyn Wold (Niederlande). Durch ihre schnellen Fauststöße gewann Schmid in der Verlängerung jedoch mit 2:1-Punkten. Entschlossen ging sie auch das Halbfinale an. In einem ausgeglichenen Kampf hatte Schmid am Ende das Glück nicht auf ihrer Seite. Durch einen Gegentreffer wenige Sekunden vor dem Ende der Verlängerung des Kampfes, zog sie denkbar knapp mit 1:2 den Kürzeren. Über den dritten Platz in dem großen Teilnehmerfeld freute sie sich aber trotzdem sehr. Für Magdalena Walter war der Krokoyama Cup das erste Turnier nach einem halben Jahr Wettkampfpause. Die 14-Jährige schied in der Klasse bis 47 Kilogramm jedoch in der Vorrunde aus. ml

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare