Umbau kann beginnen

Die Kemptener werden sich demnächst an eine neue Optik des markanten Illerkauf-Gebäudes mit seinen extravaganten Farben gewöhnen müssen. Ohne Gegenstimme segnete der Bauausschuss am Mittwochabend die Umbaupläne der hessischen Role GmbH ab. Das Vorhaben betrifft sowohl die Fassade als auch die Struktur im Gebäudeinneren. Der künftige Hauptmieter steht mittlerweile ebenfalls fest.

Nach Angaben von Dr. Franziska Renner, Leiterin des Bauordnungsamtes, sollen die weithin sichtbaren türkisen Pfosten und Vorbauten abmontiert und der Eingangsbereich komplett neu gestaltet werden. Künftig wird es daher drei portalähnliche Eingänge geben – einen für Müller-Markt, einen für Optik Müller und einen für den neuen Hauptmieter. Bei dem handelt es sich laut Dr. Renner um den US-amerikanischen Einzelhandelsriesen TK Maxx. Dessen Konzept basiert darauf, billig eingekaufte Markenklamotten bis zu 60 Prozent günstiger anzubieten. Um den Amerikanern Platz zu schaffen, wird die bestehende kleinflächige Struktur im Inneren aufgelöst, um große, zusammenhängende Räume zu schaffen. Aber auch äußerlich wird sich in den kommenden Wochen am Illerkauf einiges tun. So soll die Nordfassade unter anderem größere Fensteröffnungen und eine neue Glaskonstruktion ähnlich einer Vitrine bekommen, kündigte Dr. Renner an. „Gut, dass der nächste Schritt kommt und es weitergeht“, kommentierte OB Dr. Ulrich (CSU) den Antrag der Role GmbH. In der Tat hat die Role um ihren Chef Dennis Rossing einen engen Zeitplan: Gegenüber dem KREISBOTEN kündigte Rossing am Donnerstag an, dass TK Maxx bereits bis zum Frühherbst einziehen soll.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare