Umbau und Sanierung der Grund- und Mittelschule startet

Kick-off in Waltenhofen

+
Anstelle eines Spatenstichs wurde zum Start des Umbaus der Grund- und Mittelschule Waltenhofen symbolisch eine Beton-Lamelle von (v.li.) Architekt Andreas Franz, Schulamtsdirektor Thomas Novy, Rektorin Karin Böhler und zweitem Bürgermeister Karl Fischer zum Fallen gebracht.

Waltenhofen – Der erste Schritt ist getan, nach einem kräftigen „Hau-Ruck“ ist die erste Beton-Lamelle an der Fassade der Aula der Grund- und Mittelschule Waltenhofen gefallen. Jetzt kann der Umbau und die Sanierung beginnen – nach zwei Jahren Planungsphase mit vielen Gesprächen, Untersuchungen und Studien, wie Rektorin Karin Böhler beim sogenannten „Kick-off“ am vergangenen Mittwochabend erklärte.

Bei dem Schulgebäude handle es sich um ein „Haus mit einer Geschichte von 47 Jahren“ und daher sei es an der Zeit, mit der Zeit zu gehen und den Schülerinnen und Schülern eine Lernumgebung zu bieten, die wieder den modernsten Anforderungen entspricht, so zweiter Bürgermeister Karl Fischer.

Das 9,6 Millionen teure Projekt soll bis September 2018 abgeschlossen sein, der Umbau bis dahin während laufendem Schulbetrieb umgesetzt werden. Ziel sei es, die gestalterischen und räumlichen Qualitäten des Gebäudes herauszuarbeiten, betonte Architekt und Projektleiter Andreas Franz von f64 architekten aus Kempten. So wird der Neubau abgebrochen und das bestehende Schulgebäude dem aktuellen Bedarf angepasst sowie innen grundlegend saniert. Mit Ausnahme der Aula bleiben die bestehenden Eichenparkett Böden im ganzen Gebäude erhalten, ebenso wie der Waschbeton an der Außenfassade, er soll lediglich einen neuen helleren Anstrich bekommen. Aufgrund der Anforderungen aus dem Brandschutz und der Barrierefreiheit werden weitere bauliche Eingriffe notwendig sein, wie der Einbau von insgesamt drei Aufzügen. Der Umbau soll mit dem Einbau des ersten Aufzugschachtes im Bauteil C in der Aula begonnen werden.

Lea Stäsche

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.