Umkämpftes Spiel

Mit zwei hart erarbeiteten Punkten kehrte der ESC Kempten am Sonntag aus Trostberg ins Allgäu zurück. Am Freitagabend spielten die „Sharks“ zuhause gegen Bad Aibling unentschieden.

Auf der weitesten Auswärtsfahrt der Saison nach Trostberg erwartete die Jungs von Trainer Helmut Wahl neben dem Freiluftstadion auch eine hochmotivierte „Chiefs“-Mannschaft. Der erste Abschnitt begann nach kurzzeitigem Abtasten mit tempo- reichem Eishockey der Gäste. Keine zehn Minuten waren gespielt, als sie zum Doppelschlag ausholten, Marcus Kubena zog von der blauen Linie ab und Tobias Pichler traf im Nachschuss. Eine halbe Minute später schnappte sich Tobias Jörg nach einem gewonnen Bully die Scheibe und versenkte sie eiskalt im Kasten der Hausherren. Die Trostberger brauchten allerdings nur kurz um sich von dieser kalten Dusche zu erholen und schafften drei Minuten später den Anschlusstreffer. Scheinbar noch überrascht von diesem Gegentor kam plötzlich Unruhe in die Kemptener Reihen und die „Chiefs“ nutzten diese postwendend aus. Der Spielstand war wieder egalisiert und es kam noch dicker für die Kemptener: Eine Zeigerumdrehung später bekamen die „Sharks“ das Spielgerät nicht aus ihrer eigenen Zone, sondern spielten diese unachtsam vors eigene Gehäuse und der goldrichtig stehende Stürmer lupfte den Puck zur Führung über Markus Russler. Im Mitteldrittel spielte nur noch die Mannschaft von Trainer Helmut Wahl und belagerte das Tor der Gastgeber mir zahlreichen Schüssen aus allen Lagen. Ein Tor wollte jedoch nicht gelingen. Die „Sharks“ hatten sich aber noch ein paar Körner für den Schlussabschnitt aufgespart und machten weiter Druck. Allerdings wurden sie immer wieder durch Strafzeiten in ihren Bemühungen gebremst und so dauerte es bis fünf Minuten vor Schluss ehe Marcus Kubena von der blauen Linie abzog und den Schläger von Andreas Ziegler traf von wo die Scheibe unhaltbar im Kasten einschlug. Der ESC Kempten legte enormen Kampfgeist an den Tag und es dauerte nur weitere 40 Sekunden bis abermals Ziegler die Verhältnisse auf dem Eis geraderückte und mit dem Treffer zum hochverdienten 4:3 den Sieg perfekt machte. Beim Heimspiel am Freitag gegen Bad Aibling mussten sich die „Haie“ mit einem 3:3 zufrieden geben. Sie sind in der Landesliga aber weiterhin ungeschlagen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare