Unabhängigkeit geschätzt

Beratungsstelle für Teilhabe soll noch bekannter werden

+

Kempten – EUTB? Noch nie gehört, meinte Dieter Zacherle im Beirat für Menschen mit Behinderung und war damit offenkundig nicht allein. Schalkhaft wollte er wissen, ob es etwas mit der Europäischen Tierkörperverwertung zu tun haben könnte. Hat es natürlich nicht, wie sich schnell aufklärte, als Alexandra Borner von der Caritas das Anfang letzten Jahres gestartete bundesweite Projekt „Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung“ (EUTB) vorstellte.

200 Anfragen verzeichnet Borner seit Start des Projektes, dessen Trägerschaft die Caritas, die Diakonie, die Lebenshilfe und die Körperbehinderte Allgäu gemeinsam übernommen haben. Für Borner ist das ein Garant für die Unabhängigkeit, da alle großen Akteure vertreten seien und man so „fern von Trägerinteressen“ und ohne sich gegenseitig Konkurrenz zu machen arbeite. Und „sehr viele Ratsuchende schätzen die Unabhängigkeit“, versicherte sie. 

Das Ziel der Beratungen ist, Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Menschen darin zu bestärken, ihre Rechte auf Selbstbestimmung, auf eigenständige Lebensplanung und individuelle Teilhabeleistungen verwirklichen zu können. Ein besonderes Augenmerk der Fachstellen liegt auf dem Ausbau des sogenannten „Peer Counseling“, der Beratung von Betroffenen für Betroffene. 

Derweil informieren in Kempten fünf speziell für die Beratungen ausgebildete Sozialpädagoginnen zu allen Belangen der Teilhabe und vermitteln gegebenenfalls auch an die zuständigen Stellen und Behörden. Die Kemptener EUTB-Stelle befindet sich in der Bäckerstraße 11, Tel. 0831/745 874- 40, E-Mail: beratung@eutb-allgaeu.de, Öffnungszeiten sind dienstags von 10.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags von 12.30 bis 16.30 Uhr sowie nach Vereinbarung. Die Beratungen sind kostenfrei. Mehr Infos zum EUTB gibt es auch im Internet unter www.teilhabeberatung.de.

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Gut besucht war die Kreisboten-Fotobox am Donnerstag - ob mit Familie, Freunden oder sogar mit dem Hund
Gut besucht war die Kreisboten-Fotobox am Donnerstag - ob mit Familie, Freunden oder sogar mit dem Hund
Kreisbote-Festwochengaudi am Samstag
Kreisbote-Festwochengaudi am Samstag
Witzige Bilder aus der Kreisboten-Fotobox vom Mittwoch
Witzige Bilder aus der Kreisboten-Fotobox vom Mittwoch
Schützen, Musikkapellen und Alphornbläser bei Jubiläumszug zur 70. Allgäuer Festwoche
Schützen, Musikkapellen und Alphornbläser bei Jubiläumszug zur 70. Allgäuer Festwoche

Kommentare