77-Jährige bei Autobahndreieck Allgäu in falscher Richtung unterwegs

Geisterfahrerin stirbt bei Unfall 

+
Noch an der Unfallstelle verstarb gestern eine 77-jährige Oberallgäuerin, sie fuhr auf der Richtungsfahrbahn Lindau in Richtung Dreieck Allgäu.

Durach/Waltenhofen - In falsche Richtung fuhr gestern Nachmittag gegen 14 Uhr eine 77-jährige Oberallgäuerin auf der A980. Sie war auf der Richtungsfahrbahn Lindau in Fahrtrichtung Autobahndreieck Allgäu unterwegs. Einige Fahrzeuge konnten noch ausweichen. 

Nach einem Streifzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, dessen Fahrer leicht verletzt wurde, prallte die Geisterfahrerin frontal in das nächste entgegenkommende Auto. Der 28-jährige Fahrer kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Unfallverursacherin selbst verstarb noch auf der Autobahn. 

Zwei nachfolgende Pkw wurden durch das Überfahren herumliegender Teile beschädigt. Nach einer Erstschätzung entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 40.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Waltenhofen war mit 18 Mann im Einsatz, ein Kriseninterventionsteam war ebenfalls eingebunden.

Die Ursache für die Falschfahrt ist noch nicht bekannt. Laut Polizeimeldung ist es Gegenstand der weiteren Ermittlungen, ob die Frau falsch auf die Autobahn eingefahren ist oder auf der Fahrbahn gewendet hat. In diesem Zusammenhang bittet die Verkehrspolizeiinspektion Kempten um mögliche Zeugenhinweise, die Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt sie unter der Rufnummer 0831/99 09-2050 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
In Wildpoldsried platzt ein Windrad-Blatt ab
In Wildpoldsried platzt ein Windrad-Blatt ab
Eindrücke vom CSU-Neujahrsempfang 2018
Eindrücke vom CSU-Neujahrsempfang 2018
Die Jugendsportlerehrung in Bildern
Die Jugendsportlerehrung in Bildern

Kommentare