Ungewohnte Rolle

Klavier und Posaune stehen im Mittelpunkt des Abschluss-Konzerts der Konzertreihe „Klavier Plus“ am kommenden Samstag, 25. April, um 19.30 Uhr im Refektorium des Isnyer Schlosses. Die Posaune ist vorwiegend als Orchesterinstrument bekannt. Das Instrument einmal solistisch zu erleben, das ermöglichen der Posaunist Torsten Steppe und Margarete Busch am Klavier.

< Zu hören sind unter anderem die „Cavatine für Posaune und Klavier, op.144“ von Camille Saint-Saëns, die „Sonate in G-Moll für Posaune und Klavier“ von Jean-Baptiste Loeillet de Gant und die „Romanze für Posaune und Klavier“ von Carl Maria von Weber. Torsten Steppe hat an der staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe studiert. Daneben absolvierte er diverse Meisterkurse. Seit März 2003 ist er als Musiklehrer für Blechblasinstrumente an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu tätig. Die Pianistin Margarete Busch hat an den Musikhochschulen Detmold und Würzburg ein umfangreiches Musikstudium absolviert. Seit 1987 ist sie Lehrkraft für Klavier, Korrepetition und Gehörbildung, ebenfalls an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu. Karten sind im Vorverkauf bei der Isny Marketing GmbH unter der Telefonnummer 07562/975630 erhältlich. Nähere Infos gibt es im Internet unter www.Isny.de.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare