In Unterzahl Punkt erkämpft

Der VfB Durach holte sich am Wochenende beim TSV Bobingen trotz zweifacher Unterzahl und einer schweren Verletzung von Michael Winkler mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Duracher in der 20. Minute durch ein Tor von Nicky Hübner nach einem schön geschlagenen Eckball von Tobias Rossmann mit 1:0 in Führung. Eine Minute vor der Pause glichen die Platzherren mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 aus. Beide Mannschaften waren nach dem Seitenwechsel im Angriff zu zaghaft. Erst in der letzten Viertelstunde des Spiels wurde es etwas turbulent. Michael Winkler verletzte sich schwer an Schien- und Wadenbein und musste auf dem Platz notversorgt werden. Er wurde ins örtliche Krankenhaus eingeliefert und noch am gleichen Tag nach Immenstadt verlegt und operiert. Das Spiel wurde nach einer halben Stunde Unterbrechung fortgesetzt. Zehn Minuten vor Ende der Partie bekam Michael Mayr die Rote Karte. Die Gäste waren fortan nur noch zu neunt. Vor der Spielunterbrechung wegen der Verletzung waren die Duracher schon nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl geraten. Das Team des VfB kämpfte aber verbissen und hielt den Punkt fest.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare