Anschnallen rettet Leben!

Verkehrsaktionstag zum Schulbeginn - Überwachung der Gurt- und Kindersicherungspflicht

+

Landkreis - Die Polizeidienststellen des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West führen auch in diesem Jahr zum Schulbeginn wieder verstärkt Gurt- und Kindersicherungskontrollen durch.

Laut Pressemitteilung der Polizei hatten sich im Jahr 2018 im Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West 29.000 Verkehrsunfälle ereignet. Die ordnungsgemäß angelegten Gurt- und Sicherungssysteme hatten dazu beigetragen, die Verletzungen von Beteiligten abzuwehren oder zumindest zu lindern. Trotz alledem halten sich aber nach wie vor nicht alle Pkw-Fahrer und Insassen an die Gurtpflicht, im Falle eines Unfalls könnte dies fatale Folgen haben, so die Polizei.

Vielen Kindern steht das neue Kindergarten- oder Schuljahr unmittelbar bevor. Und damit einhergehend auch die tägliche Fahrt zur Schule oder Kindergarten. Zum Schutz der Kinder als Pkw-Insassen sind besondere Vorkehrungen erforderlich. Als Elternteil trage man Verantwortung gegenüber seinem Kind, so die Polizei. Dies gelte sowohl für die Sicherung der Kinder im Pkw, als auch für die Tatsache, dass man selbst ein Vorbild für die Kinder sein sollte, wenn es um die Benutzung des Sicherheitsgurtes gehe.

Nach Angaben der Polizei trugen von den insgesamt 23 getöteten Pkw-Insassen im Jahr 2018 drei Personen keinen Sicherheitsgurt. Anschnallen rettet Leben und schützt vor schweren Unfallfolgen, sollte die Devise sein. Damit jeder von der Fahrt wohlbehalten zurückkommt, rückt die Polizei vor allem das Thema Gurtanlegepflicht und Kindersicherungspflicht immer wieder in den Focus der Verkehrsüberwachung. Der Beginn des neuen Schuljahres stellt für die Bayerische Polizei eine gute Gelegenheit dar.

Deswegen werden auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in der Zeit vom 10. bis einschließlich 13. September schwerpunktmäßige Gurt- und Kindersicherungskontrollen durchgeführt. Insbesondere im Bereich von Schulen und Kindergärten werden vermehrt Polizeibeamte vor Ort sein, die auf die ordnungsgemäße Sicherung der Pkw-Insassen achten.

Was bedeutet richtig gesichert: Vor Fahrtantritt Gurt anlegen - auch bei Kurzstrecken Ziehen Sie den Gurt nach dem Anlegen straff. Außerdem sind bei Kindern bis zu 12 Jahren oder bis 150 cm altersgerechte Sicherungssysteme zu verwenden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Tausende Kinder amüsieren sich beim Sport- und Familientag
Tausende Kinder amüsieren sich beim Sport- und Familientag
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Mann in der Nähe des Kemptener Hofgartens brutal zusammengeschlagen
Mann in der Nähe des Kemptener Hofgartens brutal zusammengeschlagen
Raser muss Führerschein erneut abgeben
Raser muss Führerschein erneut abgeben

Kommentare