FCK verliert unglücklich

Der FC Kempten musste sich auch im zweiten Spiel nach der Winterpause dem Tabellenführer der Bezirksliga, SV Egg an der Günz, knapp mit 1:2 geschlagen geben. Wie in der Vorwoche auswärts blieben die Kemptener nun im Illerstadion ohne Punktgewinn.

Die Illerstädter erwischen einen Superstart. Sie gingen bereits nach fünf Minuten Spielzeit durch ein Abstaubertor von Dominik Behr nach einem abgewehrten Kopfball von Spielertrainer Dame Diouf mit 1:0 in Führung. Die Abwehrreihen bestimmten das Spiel und ließen jeweils dem Gegner kaum Chancen zu. Eine direkte Hereingabe flog an Abwehr und Angriff vorbei und landete überraschend im Kemptener Tor zum 1:1-Ausgleich. Wenige Minuten vor der Pause ging der SV Egg mit 2:1 in Führung. Dies war auch zugleich der Pausenstand. Starker Torhüter In der zweiten Hälfte verhinderte FCK-Torwart Dogan einen größeren Rückstand und hielt somit seine Mannschaft weiter im Spiel. Kurz vor Abpfiff wäre den Kemptener beinahe noch der Ausgleich gelungen. Doch ein Gästeverteidiger verhinderte mit einem Fallrückzieher das schon sicher geglaubte Tor für den FC Kempten. Es blieb beim Sieg für die Gäste. Der FC Kempten hielt über die gesamte Partie nicht nur gut mit, sondern hätte mit etwas mehr Glück und Effektivität mindestens einen Punkt einfahren können. Durch die Niederlage rutschten die Illerstädter in der Tabelle einen Platz ab und stehen nun auf Rang elf.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare