Großeinsatz mit Happy End

Suche nach vermisstem Studenten 

Sulzberg - Feuerwehr, Bergwacht und Rettungshundestaffel rückten am Sonntagmorgen zu einer großangelegten Suche aus. Ein 24-jähriger Student aus Baden-Württemberg hatte zusammen mit Freunden eine Studentenparty in Sulzberg besucht. Die Begleiterinnen vermissten den jungen Mann laut einer Meldung der Polizeiinspektion Kempten ab 3 Uhr nachts und alarmierten deshalb gegen 5 Uhr die Polizei. Durch die Einsatzkräfte wurde sofort eine Vermisstenfahndung eingeleitet, da vermutet wurde, dass der Mann alkoholisiert und leicht bekleidet durch die Gegend irrt. Da die Suchenden im Nahbereich keinen Erfolg hatten, zogen sie weitere Einsatzkräfte hinzu. Durch den Einsatz der Feuerwehr Sulzberg sowie der Rettungshundestaffel (mit 17 Hunden) und der Bergwacht waren weit über 70 Personen mit der Suche nach dem Vermissten beschäftigt. Auch ein Polizeihubschrauber kreisten über das Gebiet. Gegen 10.45 Uhr meldeten sich Mitbewohner des Vermissten aus Heidelberg bei der Polizei. Sie teilten mit, dass der Vermisste wohlbehalten in Heidelberg angekommen sei. Die Fahrtstrecke hatte er mit dem Zug zurückgelegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wohnungen für Studenten und Menschen mit Behinderung in Sankt Mang
Wohnungen für Studenten und Menschen mit Behinderung in Sankt Mang
Am Biomassehof könnten Kutter und die AHG eine neue Heimat finden
Am Biomassehof könnten Kutter und die AHG eine neue Heimat finden
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen

Kommentare