Behinderungen für Strecken einplanen

Sanierung der König-Ludwig-Brücke hat begonnen

+
Am 8. August hat die Sanierung der historischen König-Ludwig-Brücke begonnen. Seit Langem ist die Brücke schon in einen Witterungsschutz gehüllt.

Am 8. August 2017 haben die Arbeiten an der weltweit ältesten Eisenbahnbrücke aus Holz begonnen. Damit einher gehen laut Amt für Tiefbau und Verkehr viele Maßnahmen.

Unter anderem wird die Obere Illerbrücke für den Aushub der König-Ludwig-Brücke für die Verkehrsteilnehmer gesperrt. Dies erfolgt in zwei Phasen:

Die Phase 1 bestimmt die Vorarbeiten zum Brückenaushub. Dazu zählen die Vorarbeiten am Bauwerk selbst mit Abbau der Oberfläche, Geländer, Beleuchtung sowie Befestigung der Aufhängeeinrichtungen. Zusätzlich sind im Bereich des Schumacherringes, der Keselstraße und der Eicher Straße der Abbau von Lichtmasten, Signalanlagen, Absicherung der Verkehrsinseln, Einrichten von Lagerflächen, Aufbau der Kräne usw. erforderlich.

In dieser Phase wird vom 5. August bis 11. September 2017 die Sperrung des Illerradweges für Fußgänger und Radfahrer unterhalb der Brücke angeordnet, um Unfälle durch möglicherweise herunterfallende Teile zu verhindern.

Eine Umleitung des Illerradweges über die Eicherstraße bzw. Kotterner Straße in die Keselstraße und zurück auf den Illerradweg (in beide Richtungen) wurde eingerichtet. Der Übergang für Fußgänger und Radfahrer über die Obere Illerbrücke (Schumacherring) ist frei zugänglich.

Für den KFZ-Verkehr erfolgt eine Vollsperrung des Schumacherrings von Donnerstag, 31. August, bis voraussichtlich Montag, 11. September 2017. In diesem Zeitraum sind die Zufahrten auf die Brücke von beiden Seiten nicht möglich. Ebenso gibt es Sperrungen im Kreuzungsbereich zwischen Keselstraße und Eicherstraße sowie dem Schumacherring. Die Zufahrt in die Eicherstraße von der Bahnhofstraße her kommend ist möglich.

Die Vollsperrung ist nötig, da durch den Abbau keine Verkehrsregelung über Signalanlagen mehr erfolgen kann. Zum Aufbau der Lastkräne wird für die Hilfsfahrzeuge Platz benötigt. Ein Ablagern der Leuchtmasten und Signalanlagen auf dem gesperrten Parkplatz am Heizkraftwerk ist nicht möglich, da die Fläche mit den einzelnen Brückenbauteilen belegt wird. Die weitläufigen Umleitungen sind dementsprechend ausgeschildert.

Eine Ableitung des Verkehrs erfolgt über die Keselstraße, Wiesstraße, Füssener Straße sowie über den Heussring. Dazu wurden bereits auch am Berliner Platz und den anderen zuführenden Straßen Hinweistafeln aufgestellt – insgesamt 16 Vorankündigungstafeln.

Der Parkplatz der Berufsschule (Heizkraftwerk) wird von Samstag, 05. August 2017, bis Donnerstag, 31. August 2018, gesperrt. Hier werden die ausgehobenen Brückenteile gelagert und auf einer Feldwerkstatt saniert.

Nach Abschluss der Vorarbeiten beginnt Phase 2: der Aushub und Abtransport der König-Ludwig-Brücke von Dienstag, 5. September 2017, bis voraussichtlich Mittwoch, 6. September 2017.

Die Situation für den KFZ-Verkehr bleibt so bestehen. Für diese Tage ist auch die Zufahrt in die Eicherstraße von der Bahnhofstraße her nicht möglich.

Wenn die Brückenteile nach dem Abtransport auf die Feldwerkstatt geladen werden, muss zeitweilig die Kotterner Straße sowie die Zufahrt von der Keselstraße voll gesperrt werden.

Für die Fuß- und Radfahrer bleibt der Illerradweg weiterhin gesperrt. Sobald die Hub- und Transportarbeiten abgeschlossen sind, wird der Illerradweg zeitnah freigegeben.

Der Übergang über die Obere Illerbrücke wird je nach Arbeitsphase temporär mit Sicherungsposten gesperrt. Die Phasen der Sperrung werden möglichst klein gehalten.

Der Fußweg an der Kotterner Straße Richtung Eicherstraße bleibt vorerst geöffnet. Bei den Transportarbeiten und Abladearbeiten auf die Feldwerkstatt am gesperrten Parkplatz ist auch eine temporäre Sperrung des Gehweges an der Kotterner Straße über Sicherungsposten nötig.

Beim Aushub der Brücke wird mit einer großen Anzahl an Zuschauern gerechnet. Deshalb wird der Brückenbereich zusätzlich zu den Verkehrsabsicherungen mit einem Bauzaun abgesichert. Dadurch soll den Zuschauern die Möglichkeit gegeben werden, so nah wie möglich an das Geschehen heranzukommen und trotzdem den Arbeiten auf der Brücke sowie den Transportfahrzeugen genügend Raum zur Verfügung zu stellen.

Von Donnerstag, 7. September bis Montag, 11. September 2017, laufen die Rückbauarbeiten mit den Sperrungen, wie in Phase 1 beschrieben:

Abbau der Kräne, Aufbau der Signalanlagen und Leuchtmasten etc.

Die Arbeiten an der König-Ludwig-Brücke werden dokumentiert und nach deren Abschluss auf der Internetseite der Stadt Kempten unter www.kempten.de und auf dem Youtube-Kanal der Stadt zur Verfügung gestellt.

Auch interessant

Meistgelesen

Video
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen

Kommentare