VfB-Reserve darf feiern

Die Meisterschaft in der Kreisklasse Mitte holte sich die zweite Mannschaft des VfB Durach. Durch einen verdienten 5:1-Sieg bei der SpVgg Rieden sicherte sich der VfB am letzten Spieltag die Meisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung vor der SpVgg Kaufbeuren II.

Nach 2008 hat die Truppe von Trainer Stefan Feneberg damit zum zweiten Mal den Aufstieg in die Kreisliga Süd geschafft. Das Endergebnis von 52 Punkten und einem Torverhältnis von 76:35 beinhaltet eine imponierende Rückrunde: Nur eine Begegnung ging verloren (0:4 in Betzigau). Danach schafften die Reservisten eine Serie von zehn Spielen ohne Niederlage in Folge. Neben dem gezeigten Einsatz und den spielerischen Fähigkeiten waren auch Zusammenhalt und Verständnis für einen solchen Erfolg erforderlich. Ist doch die Mannschaftsstruktur einer ständigen Änderung unterworfen (notwendige Spielpraxis für die Ersatzspieler der ersten Mannschaft). In den 30 Spielen registrierte man den VfB Durach auf folgenden Tabellenplätzen: 1.Platz, zweimal; 2. Platz, siebenmal; 3. Platz, dreimal; 4. Platz, zweimal; 6. Platz, zweimal; 7. Platz, viermal; 8. Platz, einmal; 9. Platz, einmal; 10. Platz, einmal; 11. Platz, dreimal. Beim Vergleich der erzielten Treffer (76/3,17 pro Spiel) nimmt der VfB ebenfalls und eindeutig Platz eins ein. Die Treffer verteilen sich wie folgt: Florian Bihler, 23; Markus Frank, elf; Onur Özden, fünf; Steffen Wachter, vier; Tobias Rossmann, vier; Christian Voltz, vier; Kevin Baab, drei; Sasa Paljic, drei; Johannes Frank, drei; Andrei Popp, drei; Jan Baur, drei; Uli Dirr, zwei; Waldemar Sartison, zwei; Alessio Hold, zwei; Dennis Bonke, zwei; Tolga Ipek, eins; Ertan Erden, eins. Die Spieler mit den meisten Spieleinsätze (Punkt- und Testspiele) sind: Markus Frank (29/alle Punktspiele), Florian Bihler und Ertan Erden (beide 27), Michael Pfeifer (26), Sebastian Hübner und Andrei Popp (beide 25). Die drei Trainingsfleißigsten waren: Andrei Popp, Florian Bihler und Ertan Erden.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare