Viel Geld für die Schulen

Insgesamt rund 499 000 Euro will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr für Beschaffungen für ihre Schulen ausgegeben. Diese Zahl präsentierte Kemptens Schulreferent Benedikt Mayer vergangene Woche bei der Vorstellung des Investitionsprogramms seines Referats. Des weiteren fließt 2011 viel Geld in die Baumaßnahmen der Grund-, Mittel- und Realschulen sowie in die der Kindertagesstätten.

Um etwa 29 000 Euro gestiegen im Vergleich zu 2010 sind die Kosten für die Beschaffungen für die Schulen. Mayer zufolge liegt das an den gestiegenen Preisen und Anforderungen der Schulen. Für die Grund- und Mittelschulen werden 2011 somit 286 600 Euro für Zimmer- und Schulausstattungen ausgegeben. Die Ausgaben für die Realschulen und Gymnasien in diesem Bereich belaufen sich auf 64 200 bzw. 148 100 Euro. Auch die Schulbauoffensive der Stadt wird im kommenden Jahr weitergeführt. Wie Mayer verdeutlichte, werden mit den einzelnen Baumaßnahmen die Gebäude angepasst, damit die Schulen und Kindertagesstätten ihr Angebot ausbauen können. Ausbau der Betreuung Im Zuge des Ausbaus der Mittagsbetreuung bzw. Ganztagsbetreuung bekommen 2011 die Nordschule und die Lindenbergschule Geld aus dem städtischen Geldbeutel. Von den insgesamt 190 000 Euro fallen für die Nordschule noch 90 000 Euro an, die Grund- und Mittelschule auf dem Lindenberg bekommt 374 000 Euro. Das Großprojekt Suttschule wird im kommenden Jahr ebenfalls weitergeführt. „Das Gebäude Kronenstraße 1 ist im Sommer bezogen worden und es ist ein sehr gelungenes Gebäude“, frohlockte Mayer. Momentan sei das Haus Kronenstraße 3 in Arbeit. Die Turnhalle und die Außenanlagen sollen in den Jahren 2012 und 2013 verwirklicht werden. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahmen betragen rund 8,3 Millionen Euro. Etwa 2,6 Millionen Euro sind für die Neukonzeption der Grundschule Kottern-Eich 2011 vorgesehen. Entstehen soll hier ein Anbau an den Bestand, sowie ein Erweiterungsbau mit Mehrgenerationenhaus und eine neue Turnhalle mit Allwetterplatz auf dem Dach (der KREISBOTE berichtete). Die Kosten dafür betragen insgesamt rund 5,6 Millionen Euro. In einem zweiten Bauabschnitt soll für gut 2,7 Millionen Euro in den Jahren 2012 und 2013 dann das bestehende Gebäude saniert werden. Straffer Zeitplan Nach der Festwoche im September soll mit dem Bau der neuen Mensa der Wittelsbachschule und Staatlichen Realschule begonnen werden. Von den insgesamt etwa 3,1 Millionen Euro werden für 2011 1,1 Millionen Euro bereitgestellt. „Der Neubau sollte im Zeitraum zwischen den beiden Festwochen 2011 und 2012 stehen“, erläuterte Mayer den straffen Zeitplan. Nach dem Mensa-Bau kann dann mit der Generalsanierung der Staatlichen Realschule begonnen werden. Viel Geld wird in den kommenden Jahren auch in den Ersatzbau für die Kindertagesstätte Oberlinhaus investiert. Für das Projekt, das insgesamt rund 3,5 Millionen Euro kosten wird, sind für 2011 160 000 Euro im Investitionsprogramm eingestellt. Bis 2013 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Für die energetische Sanierung der „Kotterner Flohkiste“ mit einem Gesamtvolumen von gut 1,2 Millionen Euro sind im kommenden Jahr noch 347 000 Euro fällig.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare