Viele Aktionen

Das Kulturforum ist als Mittler zwischen der administrativen Seite der Isny Marketing GmbH und der Stadtverwaltung in der zurück- liegenden Zeit aktiv gewesen und hat sich engagiert um die Belange der Isnyer Kulturgemeinde gekümmert. Der erste Vorsitzende des Kulturforums, Paul Rupf-Bolz, betonte in seiner Zusammenfassung, dass das Kulturforum es nach Möglichkeit vermeidet, politisch relevante Aussagen und Aktionen zu machen und sich auf seinen tatsächlichen Aufgabenbereich beschränkt.

Die Projekte wurden im vergangenen Jahr zur Zufriedenheit von Annette Sturm und Karin Hoser auf den Weg gebracht. Im Kinderprogramm waren das Theaterstück „Herr Bello und das blaue Wunder“ und im nun schon fortgeschrittenen Jahr auch „Pipi außer Rand und Band“ echte Renner und konnten mit erfreulichen Besucherzahlen aufwarten. „Klavier Plus“, die Literaturtage, Ausstellungen in der Städtischen Galerie und im Espantorturm, die Filmaufführungen der Reihe „Filmreif“, Herausgabe des Kulturkalenders und Beteiligungen an verschiedenen Aktionen in Zusammenarbeit mit Isny Aktiv und der Stadtverwaltung rundeten das erfreuliche Bild aktiver Kulturarbeit noch ab. Unermüdlich wird am Kulturprogramm gearbeitet und im Rahmen des Theaterfestivals ist für dieses Jahr einmal mehr ein „Poetry- Slam“ vorbereitet.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare