Viele Medaillen in Oberhof

Mit sensationellen Erfolgen kehrten die Sportler der Allgäuer Werkstätten (AW) und der Lebenshilfe Kempten jetzt von den Langlauftagen in Oberhof heim. Besonders hervorzuheben ist der 1. Platz über 1000 Meter von Reinhold Göttle (AW) in der höchsten Leistungsklasse eins. Insgesamt gab es neun „Gold“-Plätze bei verschiedenen Wettkämpfen.

Auf der Loipe herrschten gute Schneeverhältnisse. Zu kämpfen hatten die Sportler neben der starken Konkurrenz auch noch mit Nebel und Wind. „Doch unsere Sportler waren hoch motiviert. Schon bei den Qualifikationsläufen wurde ersichtlich, dass sie jeweils für die Finalläufe in den vordersten Leistungsklassen eingruppiert würden“, resümierte Betreuer Bertram Ehrlich. Bei der Distanz über 5000 Meter strebten die Organisatoren bei der Geländewahl einen internationaler Special Olympics-Standard an. So war der Kurs mit knackigen Anstiegen und rasanten Abfahrten versehen, was den Athleten alles abver-langte. Michael Lutzenberger (AW) erkämpfte sich hier Platz drei und Daniel Frick (AW) erlief sich bei den jüngeren Teilnehmern Platz zwei. Gold über 1000 und 500 Meter gab es für Amelie Hanser und Kevin Burba (beide Lebenshilfe). Außerdem siegten sie mit der Staffel. Gabriel Senkel (Lebenshilfe) holte sich über 100 Meter ebenfalls Gold. Die Silbermedaille gewannen Ramona Poncet (AW/ein Kilometer), Daniel Frick (AW/drei und fünf Kilometer), Michael Lutzenberger (AW/drei Kilometer) und Stefan Dorn (Lebenshilfe/500 Meter). Bronze gab es für Manuela Kämpf (AW/ein Kilometer), Klaus Osten (AW/ein Kilometer), Florian Socke (Lebenshilfe/1000 und 500 Meter), Reinold Göttle (AW/drei Kilometer) und Michael Lutzen- berger (AW/drei Kilometer). In der Staffel (Leistungsklasse eins) starteten acht Mannschaften. Die AW-Gruppe bestehend aus Osten, Frick, Göttle und Lutzenberger erkämpfte sich Silber. Coach Bertram Ehrlich war zufrieden: „Wie immer lagen die Zeiten eng beieinander mit mehreren Führungswechseln, was alles recht spannend gestaltete.“ Aufgrund der Alterseinteilung hatten die Sportler der Lebenshilfe ihre eigene Staffel. Sie erlief sich in der Leistungsklasse eins den ersten Platz. Zum Lebenshilfe-Team (Tom-Mutters-Schule und Heilpädagogische Tagesstätte) gehörten Burba, Senkel, Socke und Dorn. Staffelgold Erfolgreiche Siege „fuhr“ auch die Unified Staffel (zwei Sportler mit und zwei ohne Behinderung) ein. Nach einer starken Leistung wechselte Amelie Hanser (Lebenshilfe) auf Franziska Hiepp (Hildegardis Gymnasium). Diese holte souverän auf und übergab als Führende mit ausgebautem Vorsprung an Ramona Poncet (AW), die ebenfalls stark lief. Den Sieg machte schließlich Lena Jutz (Hildegardis) perfekt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare