Viele Tore beim SSV

Der SSV Wildpoldsried feierte am Wochenende zu Hause gegen den FC Heimertingen einen 6:3-Sieg und arbeitete sich somit in das obere Tabellendrittel vor. Der TSV Sulzberg kam gegen den Tabellenletzten Neugablonz nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Der SSV machte von Beginn an Druck und führte nach zehn Minuten durch Saur und Reichart mit 2:0. Nach einer knappen Viertelstunde erhöhte Reichart auf 3:0. Eine Nachlässigkeit in der Abwehr nutzten die Gäste zum 1:3. Vor der Pause sorgten Saur und Schöllhorn für die beiden Treffer zum 4:1 und 5:1. Die Wildpoldsrieder schienen nach der Pause das Spiel zunächst bereits abgehakt zu haben. Die Heimertinger kamen besser ins Spiel und erzielten in der ersten Viertelstunde zwei Tore zum 3:5. Zehn Minuten vor Schluss traf Lang jedoch zum 6:3-Endstand für den SSV. Sulzberg ging gegen Neugablonz bereits nach fünf Minuten in Führung, musste jedoch in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Handgranate abgegeben
Handgranate abgegeben

Kommentare