Vorfreude auf das große Wahljahr

Schwarz bleibt an der Spitze

+
Walter Rauh (Beisitzer, v.l.), Peter Röder (Schriftführer), Eric Beißwenger (CSU-Landtagslistenkandidat), Bürgermeister Anton Klotz, Dr. Christian Schwarz (Ortsvorsitzender und Kreisrat) und Wolfgang Gabler (stellvertretender Ortsvorsitzender) bei der Ortshauptversammlung.

Haldenwang – Im Rahmen der Ortshauptversammlung des CSU-Verbandes Haldenwang-Börwang fanden jetzt turnusgemäß Neuwahlen statt: Kreis- und Gemeinderat Dr. Christian Schwarz wurde als CSU-Ortsvorsitzender im Amt bestätigt.

Ebenso wurde Gemeinderat Wolfgang Gabler als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. Außerdem bleiben Antonie Rauh Schatzmeisterin und Peter Röder Schriftführer. Walter Rauh vervollständigt die Vorstandschaft weiterhin als Beisitzer. Als Kassenprüfer bestellte die Versammlung abermals Edmund Bayrhof und Max Hold. 

In seinem Bericht führte Schwarz aus, dass im Verband die Vorbereitung der Landtags- und Bezirkstagswahl, der Bundestagswahl sowie der Kommunalwahl auf Hochtouren laufe. Die Kommunalwahl stelle dabei für den CSU-Ortsverband eine besondere Herausforderung dar. Außerdem sei es wichtig, nicht nur die Erfolge der Partei darzustellen, sondern auch die zukünftigen politischen Ziele der CSU mit den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkampf zu diskutieren. „Die Verankerung der Schuldenbremse für den Bund und die Länder im Grundgesetz ist von größter Bedeutung, um ein erneutes Aufflammen der Finanz- und Eurokrise zu verhindern“, betonte Schwarz. Ebenfalls anwesend war der Oberallgäuer CSU-Landtagslistenkandidat Eric Beißwenger, der sich vorstellte und mit den Mitgliedern zu verschiedenen landespolitischen Themen diskutierte. „Bayern legt nicht nur seit einigen Jahren einen Haushalt ohne Nettoneuverschuldung vor, sondern hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 schuldenfrei zu sein“, so Beißwenger. Zugleich investiere das Land in wichtige Infrastrukturprojekte. Auch das Thema soziale Gerechtigkeit werde in seinem Wahlkampf eine zentrale Rolle spielen. 

Gute Haushaltslage 

Haldenwangs Bürgermeister und stellvertretender Landrat Anton Klotz berichtete zur aktuellen Kommunalpolitik: „Der Bau einer neuen Sporthalle sowie die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Haldenwang spielen aktuell eine große Rolle.“ Die Haushaltslage in Haldenwang sei sehr gut. Auch die Haushaltslage im Landkreis Oberallgäu sei stabil, so Klotz. „Die vollständige Übernahme der Grundsicherung durch den Bund ab 2014 entlastet die Kommunen deutlich“, führte Klotz aus. Obwohl der Landkreis in wichtige Zukunftsprojekte investiere, konnte dennoch ein weiterer Teil der Schulden abgetragen werden. Klotz: „Ein Löwenanteil des Haushalts fließt in den Bereich Soziales.“ Abschließend diskutierten die Mitglieder zu verschiedenen Themen. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare